Beschreibung

Durch das Verfüttern unzureichend erhitzter Speiseabfälle können bei Schweinen und Geflügel schwere Tierkrankheiten hervorgerufen werden, wie beispielsweise die Schweine- und Geflügelpest. Angesichts des Schadens, den diese Tierseuchen verursachen, ist die Entsorgung von Speiseabfällen, die an Tiere verfüttert werden sollen, gesetzlich streng geregelt.

Wichtige Information

Für Gaststätten und Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung gilt: die Entsorgung von Speiseabfällen als Futtermittel muss über zugelassene Speiseabfall-Entsorger erfolgen.

Das direkte Verfüttern von Speiseabfällen an Schweine und Geflügel ist gesetzlich streng verboten.

wird_geladen

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

nein

Ihre Meinung ist uns wichtig:

Falls Ihnen der Artikel nicht weiter geholfen hat, erklären Sie bitte kurz, warum der Artikel nicht hilfreich für Sie war. Das würde uns helfen, unsere Qualitätsstandards zu verbessern. Bitte beachten Sie! Alle Eingabefelder sind Pflichtfelder und müssen von Ihnen ausgefüllt werden.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Unser Service

Kontakt und Erreichbarkeit

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen

Stadtbahn-Linie 7 (Haltestelle Porz Markt)
Bus-Linien 151, 152, 154, 160, 161, 162, 165, 166, 185 und 188 (Haltestelle Porz Markt)
S-Bahn-Linie S12 (Haltestelle Porz)

Fahrplanschnellsuche

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Fahrradroute planen