Beschreibung

Für Baudenkmäler können Eigentümerinnen und Eigentümer oder vorrangig nutzende Personen (Mieterinnen, Mieter, Pächterinnen und Pächter) Steuervergünstigungen geltend machen. Bescheinigungsfähig sind Kosten, die nach Art und Umfang erforderlich sind, um den Charakter des Gebäudes als Baudenkmal zu erhalten und das Gebäude sinnvoll zu nutzen.Das Gebäude muss in der Denkmalliste eingetragen sein oder gemäß § 4 Absatz 1 Denkmalschutzgesetz Nordrhein-Westfalen (DSchG) als vorläufig eingetragen gelten.

Benötigt werden

  • Erläuterung der Baumaßnahme oder Baumaßnahmen

    Umfassende Darstellung der Arbeiten einschließlich Fotos

  • Denkmalrechtliche Erlaubnis nach § 9 Denkmalschutzgesetz Nordrhein-Westfalen (DSchG)

  • Zusammenstellung der Originalrechnungen

    Nach Gewerken sortiert mit Angabe der beauftragten Firma oder Firmen, der erbrachten Leistungen, Rechnungsdatum und Rechnungsbetrag

  • Gegebenenfalls erhaltener öffentlicher Zuschuss

    Mit Angabe des Auszahlungsdatums und der Höhe des Zuschusses

  • Schriftliche Vollmacht

    Im Falle einer Vertretung

Vorsprache

Eine persönliche Vorsprache ist nicht erforderlich. Wir empfehlen allerdings die vorherige Vereinbarung eines Beratungstermins.

Gebühren

Die Höhe der Gebühren ergibt sich aus Tarifstelle 4a.2 der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung des Landes Nordrhein-Westfalen:

  • 1 Prozent der bescheinigten Aufwendungen bis 250.000 Euro gegebenenfalls zuzüglich
  • 0,5 Prozent der über 250.000 Euro bescheinigten Aufwendungen bis 500.000 Euro gegebenenfalls zuzüglich
  • 0,25 Prozent der über 500.000 Euro bescheinigten Aufwendungen
    jedoch insgesamt höchstens 25.000 Euro
  • Bescheinigungen unter 5.000 Euro sind gebührenfrei

Beispiel:

  • Bescheinigungssumme:
    500.000 Euro
  • Höhe der Gebühr:
    2.500 Euro (1 Prozent von 250.000 Euro) + 1.250 Euro (0,5 Prozent von 250.000 Euro) = 3.750 Euro

Rechtliche Voraussetzungen

Gesetz zum Schutz und zur Pflege der Denkmäler im Lande Nordrhein-Westfalen (Denkmalschutzgesetz - DSchG).

Denkmalschutzgesetz Nordrhein-Westfalen
wird_geladen

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

nein

Ihre Meinung ist uns wichtig:

Falls Ihnen der Artikel nicht weiter geholfen hat, erklären Sie bitte kurz, warum der Artikel nicht hilfreich für Sie war. Das würde uns helfen, unsere Qualitätsstandards zu verbessern. Bitte beachten Sie! Alle Eingabefelder sind Pflichtfelder und müssen von Ihnen ausgefüllt werden.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Unser Service

Kontakt und Erreichbarkeit

Downloads und Infos

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen

Stadtbahn-Linien 1 und 9 (Haltestelle Bahnhof Deutz/Messe)
Stadtbahn-Linien 3 und 4 (Haltestelle Bahnhof Deutz/LANXESS arena)
Bus-Linien 153 und 156 (Haltestelle Bahnhof Deutz/LANXESS arena)
S-Bahn Linien S 6, S 11, S 12, S 13 sowie Deutsche Bahn (Haltestelle Bahnhof Deutz/Messe)

Fahrplanschnellsuche

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Fahrradroute planen