Beschreibung

Frauen und Männer können sich bei uns anonym zum Thema "Sex gegen Bezahlung" beraten lassen. Die Beratung ist offen für Sexarbeiterinnen, Sexarbeiter sowie für ihre Kunden und Kundinnen. Das Infektionsschutzgesetz schreibt keine regelmäßigen Untersuchungen auf sexuell übertragbare Erkrankungen für Prostituierte vor. Wir stellen deswegen keine Gesundheitszeugnisse aus.

Das können Sie von uns erwarten

Wir beraten Sie anonym zu den Übertragungswegen von sexuell übertragbaren Erkrankungen, zu persönlichen Schutzmaßnahmen und zu Fragen der Hygiene.

Ihre persönliche Entscheidung, mit Sex Geld zu verdienen oder gegen Entgelt Sex zu haben, wird von uns nicht moralisch bewertet.

In der Sprechstunde können Sie sich anonym und kostenlos auf alle sexuell übertragbaren Infektionen (STI) untersuchen lassen. Wenn eine Behandlung erforderlich ist, stellen wir Ihnen ein Rezept aus oder vermitteln Sie zu einer Ärztin oder einem Arzt Ihres Vertrauens.

Alle Daten und Informationen unterliegen der ärztlichen Schweigepflicht. Dies gilt auch gegenüber anderen Behörden.

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachdienstes machen das Angebot vor Ort in Sexbetrieben und auf der Straße (Streetwork) bekannt. Sie können uns anrufen oder ansprechen, wenn Sie einen Besuch, eine Informationsveranstaltung oder eine Beratung in Ihrem Betrieb wünschen. Das Gesundheitsamt führt keine ärztlichen Untersuchungen in Betrieben durch.

Eine Beratung ist aktuell in folgenden Sprachen möglich:
Englisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch und Spanisch. Für andere Sprachen können bei Bedarf Dolmetscherinnen oder Dolmetscher hinzugezogen werden.

Informationen zum Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG)

Kernelemente des neuen Gesetzes, das am 1. Juli 2017 in Kraft tritt, sind die Einführung einer Anmeldepflicht sowie eine gesundheitliche Pflichtberatung für Prostituierte und einer Erlaubnispflicht für das Prostitutionsgewerbe.  

Die Ausstellung einer Anmeldebescheinigung für Prostituierte setzt die vorherige Wahrnehmung der gesundheitlichen Pflichtberatung voraus.  

Ort für die gesundheitliche Pflichtberatung nach §10 ProstSchG sowie die Anmeldung nach §3 ProstSchG wird das Stadthaus in Köln Deutz/Riegel A sein (Willy-Brandt-Platz 3, 50679 Köln).

Sobald weitere Details (Startzeitpunkt, Raumnummern, Öffnungszeiten) zum Ablauf der Anmeldung und Beratung nach ProstSchG in Köln bekannt sind, werden diese Informationen auch auf dieser Homepage eingestellt.  

Hinweis: Personen, die bereits zu diesem Zeitpunkt in der Prostitution tätig sind, müssen sich nach ProstSchG erst bis zum 31. Dezember 2017 angemeldet haben.  

Weiterführende Informationen und Links zum Thema Prostituiertenschutzgesetz finden Sie auch auf den Internetseiten des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen (siehe "Links").  

In unserem Gesundheitsamt am Neumarkt können Sie weiterhin geschützt, kostenlos und anonym, die Beratung sowie die medizinische Sprechstunde zu STI und sexueller Gesundheit aufsuchen. Die gesundheitliche Pflichtberatung nach §10 ProstSchG findet nicht im Gesundheitsamt am Neumarkt statt.

Vermittlung zu anderen Stellen und Einrichtungen

Wir vermitteln zu anderen Stellen, bei denen sich Prostituierte vertraulich und ohne Diskriminierung beraten lassen können bei

  • Fragen zur Krankenversicherung,
  • rechtlichen Fragen,
  • beruflicher Neuorientierung,
  • persönlichen und familiären Problemen.

Weitere Angebote des Fachdienstes

Links

Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen

Informationen des Landes NRW zum Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG).

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Informationen des Bundes zum Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG).

Sexsicher

Was man(n) über sicheren Sex wissen will ...

Madonna

Beratung und Hilfe für Prostituierte

Looks e. V.

Anlaufstelle und Beratung für männliche Prostituierte in Köln

lola-nrw

Wegweiser und Beratung für Prostituierte in NRW in den Sprachen Deutsch, Bulgarisch, Türkisch, Rumänisch und Englisch

Gebühren

Die Beratung ist kostenlos.

wird_geladen

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

nein

Ihre Meinung ist uns wichtig:

Falls Ihnen der Artikel nicht weiter geholfen hat, erklären Sie bitte kurz, warum der Artikel nicht hilfreich für Sie war. Das würde uns helfen, unsere Qualitätsstandards zu verbessern.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Kontakt

Kontakt und Erreichbarkeit

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen

Stadtbahn-Linien 1, 3, 4, 7, 9, 16 und 18 (Haltestelle Neumarkt)
Bus-Linien 136, 146 (Haltestelle Neumarkt)

Fahrplanschnellsuche

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Fahrradroute planen