Beschreibung

Sie wollen ein Fahrzeug ins Ausland exportieren? Bei Fahrzeugen mit ausländischen Kennzeichen bestehen Sonderregelungen. Erkundigen Sie sich hierzu bitte bei der Zulassungsstelle.

Benötigt werden

  • Fahrzeugbrief

  • Fahrzeugschein oder Abmeldebestätigung

    oder

  • Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II

    sofern schon vorhanden; dies ist der Fall, wenn zuvor schon in einer anderen Angelegenheit der bisherige Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief umgetauscht wurden! Die Ausfuhr des Fahrzeuges ist nur mit der Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II möglich. Sofern diese Papiere noch nicht ausgestellt wurden, werden sie von der Zulassungsstelle im Rahmen der Zuteilung des Ausfuhrkennzeichens ausgestellt. Auf Wunsch kann der bisherige internationale (grüne) Zulassungsschein gegen eine Gebühr von 12,80 Euro zusätzlich ausgestellt werden.

  • Besondere Versicherungsbestätigung

    dreifach (gelb)

  • Personalausweis oder Pass der Antragstellerin beziehungsweise des Antragstellers

  • Nachweis über die gültige Hauptuntersuchung

    durch den Fahrzeugschein/die Zulassungsbescheinigung Teil I oder den letzten Bericht über die Hauptuntersuchung.

  • Kennzeichenschilder

    bei zugelassenem Fahrzeug

  • Handelsregisterauszug oder Gewerbeanmeldung

    wenn das Fahrzeug von einer Firma exportiert werden soll.

  • SEPA-Lastschriftmandat für den Einzug der Kraftfahrzeugsteuer

Voraussetzungen für das Ausfuhrkennzeichen

Insbesondere zur Identifizierung des Fahrzeuges, aber auch zur Durchführung einer Sichtkontrolle hinsichtlich des Fahrzeugzustandes, muss das Fahrzeug bei der Kraftfahrzeug-Zulassungsstelle vorgeführt werden.

Als Antragstellerin oder Antragsteller müssen Sie nicht in Köln wohnen.

Die vorherige Außerbetriebsetzung des Fahrzeuges ist nicht mehr notwendig.

Seit dem 1. Juli 2010 ist ein Ausfuhrkennzeichen ab dem Tag der Zuteilung kraftfahrzeugsteuerpflichtig. Die Steuer wird für den Gesamtzeitraum, mindestens aber für 1 Monat, erhoben. Die Festsetzung der Kfz-Steuer erfolgt unmittelbar durch das zuständige Hauptzollamt.

Zulassung von Kraftfahrzeugen nur noch mit SEPA-Lastschriftmandat

Seit dem 30. Januar 2014 muss bei der Zulassung eines Fahrzeuges ein SEPA-Lastschriftmandat zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer von einem Konto erteilt werden. Ohne dieses Mandat darf die Zulassungsbehörde einen Antrag auf Zulassung eines Fahrzeuges nicht bearbeiten. Das SEPA-Mandat ist auch dann nötig, wenn die Daten bereits zu einem anderen Fahrzeug erfasst wurden.

Das SEPA-Mandat muss zwingend mit zwei Unterschriften versehen werden. Es ist die Unterschrift der Kontoinhaberin oder des Kontoinhabers und die Unterschrift der Fahrzeughalterin beziehungsweise des Fahrzeughalters erforderlich.

Das SEPA-Lastschriftmandat können Sie im Downloadservice herunterladen.

Sollten Sie kein Konto haben, wenden Sie sich bitte zunächst an das für die Verwaltung der Kraftfahrzeugsteuer zuständige Hauptzollamt Köln in der Stolberger Straße 200, 50933 Köln.

Beachten Sie zum SEPA-Mandat auch unsere allgemeinen Informationen:

Zulassung von Kraftfahrzeugen nur noch mit SEPA-Lastschriftmandat

Vorsprache

Sie müssen persönlich erscheinen, können sich aber durch eine bevollmächtigte Person vertreten lassen. Ein Formular zur Vollmachterteilung finden Sie weiter oben im Download-Service. Das Formular können Sie am Computer ausfüllen, ausdrucken und unterschreiben. Bitte beachten Sie, dass zusätzlich zur Vollmacht Personalausweis oder Pass der Vertreterin oder des Vertreters vorzulegen sind.

Gebühren

34,00 EuroDiese Gebühr erhöht sich um 15,30 Euro, wenn der Abruf der Fahrzeugdaten beim Kraftfahrt-Bundesamt nicht möglich ist und sie im örtlichen Fahrzeugregister nicht verfügbar sind.Die Gebühren können Sie auch per ec-Karte mit PIN-Nummer oder GeldKarte bezahlen.Zusätzlich fallen Kosten für die Kennzeichenschilder an. Kennzeichen bekommen Sie bei den ortsansässigen Schilderherstellern.

wird_geladen

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

nein

Ihre Meinung ist uns wichtig:

Falls Ihnen der Artikel nicht weiter geholfen hat, erklären Sie bitte kurz, warum der Artikel nicht hilfreich für Sie war. Das würde uns helfen, unsere Qualitätsstandards zu verbessern.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Kontakt

Kontakt und Erreichbarkeit

Anschrift
Kfz-Zulassungsstelle Köln
Max-Glomsda-Straße 4
51105 Köln
Zugänglichkeit
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Es ist ein Personenaufzug vorhanden.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.
Telefon
0221 / 221-26635 und 0221 / 221-26692 (Montag bis Freitag während der Geschäftszeiten)
Telefax
0221 / 221-26435
Kontakt
Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch, Freitag, 7:15 bis 12 Uhr
Dienstag, 7:15 bis 18 Uhr
Donnerstag, 7:15 bis 14 Uhr
Samstag, 10 bis 15 Uhr

Bitte beachten Sie, dass auf Grund der Erstellung des Wählerverzeichnisses für die Landtagswahl am 14. Mai 2017, am Samstag, 13. Mai 2017, keine melderechtlichen Angelegenheiten bearbeitet werden können.

Samstag bieten wir nicht alle Dienstleistungen an. Erkundigen Sie sich bitte vorab, ob Ihre Angelegenheit erledigt werden kann. Beachten Sie, dass samstags eine zusätzliche Servicegebühr von 9 Euro je Zulassungsangelegenheit erhoben wird.

Für diese Dienstleistung können Sie in der Kfz-Zulassungsstelle einen Termin vereinbaren

Online Anwendungen

Ähnliche Dienstleistungen

Downloads und Infos

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen

Stadtbahn-Linie 7 (Haltestelle Poll Salmstraße)
Bus-Linie 159 (Haltestelle Taubenholzweg)
S-Bahn-Linien S 12, S 13 und Regionalbahn RB 25 (Haltestelle Köln-Trimbornstraße)

Fahrplanschnellsuche

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Fahrradroute planen