Beschreibung

Diese Seite in Leichter Sprache anzeigen

Vor- oder (und) Familiennamen können in Ausnahmefällen auf Antrag geändert werden, wenn ein wichtiger Grund die Änderung rechtfertigt. Dies wird als öffentlich-rechtliche Namensänderung bezeichnet.

Benötigt werden

  • Antragsformular

    Das Formular steht Ihnen unter Downloads und Infos zum Herunterladen zur Verfügung. Sie erhalten es auch in den Kundenzentren. Dort muss der Antrag auch abgegeben werden.

Antrag auf Änderung des Vornamens, des Familiennamens oder Feststellung des Familiennamens

Informationen rund um die Änderung des Vor- oder Familiennamens

Vor- oder (und) Familiennamen können in Ausnahmefällen auf Antrag geändert werden, wenn ein wichtiger Grund die Änderung rechtfertigt. 

Ob ein wichtiger Grund vorliegt, muss im Einzelfall geprüft werden. Die Motive sind sehr unterschiedlich und generelle Auskünfte daher kaum möglich. Eine persönliche Beratung vor Antragstellung durch das Standesamt, Abteilung Standesamtaufsicht, Namensangelegenheiten, wird empfohlen. 

Was kann ein wichtiger Grund sein?
Anhaltspunkte für die Feststellung eines wichtigen Grundes können Sie dieser beispielhaften Darstellung von typischen Fällen entnehmen:

  • Änderung von Sammelnamen, wie zum Beispiel Meyer, Müller, Schmidt, Schulz
  • Änderung von anstößig oder lächerlich klingenden Namen
  • Änderung von langen und besonders umständlichen beziehungsweise in Schreibweise und/oder Aussprache schwierigen Namen
  • Änderung von Namen fremdsprachigen Ursprungs
  • Änderung von Namen mit "ss" oder "ß" sowie Namen mit Umlauten

Einen solchen Antrag kann jede(r) volljährige deutsche Staatsangehörige, Asylberechtigte, ausländische Flüchtling, Staatenlose, heimatlose Ausländer oder Ausländer, der im Rahmen humanitärer Hilfsaktionen der Bundesrepublik in Deutschland aufgenommen wurde, stellen.

Vorsprache

Erste "Anlaufstellen" sind die Kundenzentren. Anträge auf Namensänderung stehen Ihnen unter Downloads und Infos zum Herunterladen zur Verfügung. Sie erhalten den Antragsvordruck auch in den Kundenzentren. Dort müssen Sie den Antrag abgeben.

Zusätzliche Beratung und Hilfe erhalten Sie beim Standesamt, Abteilung Standesamtaufsicht, Namensangelegenheiten.

Gebühren

  • Änderung des Vornamens:
    2,50 bis 256 Euro
  • Änderung des Familiennamens:
    2,50 bis 1.022 Euro

Die Gebühren können bar oder mit der EC-Karte und PIN-Nummer bezahlt werden.

wird_geladen

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

nein

Ihre Meinung ist uns wichtig:

Falls Ihnen der Artikel nicht weiter geholfen hat, erklären Sie bitte kurz, warum der Artikel nicht hilfreich für Sie war. Das würde uns helfen, unsere Qualitätsstandards zu verbessern.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Kontakt

Kontakt und Erreichbarkeit

Downloads und Infos