Beschreibung

Sie wollen ein in Köln zugelassenes Fahrzeug abmelden, das heißt, außer Betrieb setzen? Bei Fahrzeugdiebstahl beachten Sie bitte die gesonderten Informationen unter "Abmelden eines Fahrzeugs nach Diebstahl".

Wenn Ihr Fahrzeug die neuen Kennzeichen ab 2015 hat, können Sie es mit dem neuen Personalausweis auch online abmelden.

Benötigt werden

  • Fahrzeugschein oder Zulassungsbescheinigung Teil I

  • Fahrzeugbrief oder Zulassungsbescheinigung Teil II

    Seit dem 1. Juli 2012 ist die Vorlage des Fahrzeugbriefes oder der Zulassungsbescheinigung Teil II bei einer Außerbetriebsetzung nur erforderlich, wenn anlässlich der Außerbetriebsetzung ein Verwertungsnachweis (Verschrottungsnachweis) vorgelegt wird.

  • Kennzeichenschilder

  • Gegebenenfalls Verwertungsnachweis

    bei einer Verschrottung des Fahrzeuges durch einen anerkannten Demontagebetrieb.

Fahrzeuge online abmelden

Ab sofort können Sie Ihr Fahrzeug auch online abmelden. Dafür benötigt Ihr Fahrzeug die neuen Kennzeichen ab 2015 und Sie müssen über einen neuen Personalausweis mit freigeschalteter eID-Funktion verfügen.

Online Abmeldung eines Fahrzeugs

Was Sie sonst noch wissen müssen

Sie haben die Möglichkeit, sich nach der Außerbetriebsetzung Ihres Fahrzeuges die Kennzeichenkombination für einen befristeten Zeitraum zu reservieren und diese dann für Ihr neues Fahrzeug zu verwenden. Dadurch können Sie sich auch die Kosten für neue Kennzeichenschilder ersparen.

Wenn Sie die notwendigen Unterlagen nicht vollständig vorlegen können, ist die Außerbetriebsetzung nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Diese Außerbetriebsetzung können wir nur in der Kfz-Zulassungsstelle in Köln-Poll vornehmen.

Für die Rückfahrt zum Wohnort, zum Autohandel oder zum Demontagebetrieb nach durchgeführter Stilllegung beachten Sie bitte die Hinweise zu

Fahrten mit ungestempelten Kennzeichen.

Beachten Sie bitte auch die

Hinweise zu den neuen Fahrzeugpapieren.

Vorsprache

Die Vorsprache kann auch durch eine Vertreterin oder einen Vertreter erfolgen. Eine Vollmacht ist nicht erforderlich.

Gebühren

Für die Außerbetriebsetzung fällt eine Gebühr in Höhe von 7,40 Euro an.

12,50 Euro beträgt die Gebühr für die Außerbetriebsetzung mit gleichzeitig vorgelegtem Verwertungsnachweis.

Für einen nachgereichten Verwertungsnachweis fallen zusätzlich 10,20 Euro an.

Die Gebühren können auch per ec-Karte mit PIN-Nummer entrichtet werden.

wird_geladen

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

nein

Ihre Meinung ist uns wichtig:

Falls Ihnen der Artikel nicht weiter geholfen hat, erklären Sie bitte kurz, warum der Artikel nicht hilfreich für Sie war. Das würde uns helfen, unsere Qualitätsstandards zu verbessern.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Kontakt

Kontakt und Erreichbarkeit