adressen_anschrift
Stadthaus Deutz - Westgebäude
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln
Postfach 10 35 64
50475 Köln
BeigeordneteAndrea Blome
VertreterBeigeordneter Dipl.-Ing. Franz-Josef Höing
adressen_kontakt
Telefon
0221 / 221-34150
Telefax
0221 / 221-34157
Kontakt
Dezernat VIII - Mobilität und Verkehrsinfrastruktur
Servicenummern
Kontakt
Persönliche Referentin
0221 / 221-34154
Sekretariat
0221 / 221-34151
Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau
Kontakt
Telefon
0221 / 221-25791
Telefax
0221 / 221-22741
Kontakt
Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau
Amt für Straßen und Verkehrstechnik
Kontakt
Telefon
115 oder 0221 / 221-0
Telefax
0221 / 221-27800
Kontakt
Amt für Straßen und Verkehrstechnik
Öffnungszeiten

Termine nach persönlicher Vereinbarung

Infos zum Gebäude

Der Eingang für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer ist ein Nebeneingang, der sich neben dem Haupteingang befindet. Alle Aufzüge haben Bedienelemente mit Brailleschrift und akustische Etagenansagen. Der Schlüssel für die Besuchertoilette im Erdgeschoss ist an der Information erhältlich.

Aufgaben

Dezernat VIII - Mobilität und Verkehrsinfrastruktur

Anfahrt mit Bus, Bahn oder Fahrrad

  • Stadtbahn-Linien 1 und 9 (Haltestelle Bahnhof Deutz/Messe)
  • Stadtbahn-Linien 3 und 4 (Haltestelle Bahnhof Deutz/LANXESS arena)
  • Bus-Linien 153 und 156 (Haltestelle Bahnhof Deutz/LANXESS arena)
  • S-Bahn Linien S 6, S 11, S 12, S 13, S 19 sowie Deutsche Bahn (Haltestelle Bahnhof Deutz/Messe)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen

Organisation

Zur Person

© Stadt Köln

Der Rat der Stadt Köln hat Frau Andrea Blome in seiner Sitzung vom 22. September 2016 zur Beigeordneten für Mobilität und Verkehrsinfrastruktur gewählt.

Frau Blome wurde 1960 in Bielefeld geboren und studierte Architektur mit Abschluss Diplom an der Fachhochschule Lippe.

Vor ihrer Wahl zur Beigeordneten war Frau Blome seit 2004 Leiterin des Amtes für Verkehrsmanagement der Stadt Düsseldorf und zudem seit 2013 Leiterin der Fachkommission Verkehrsinfrastruktur des Deutschen Städtetages. Schwerpunkte ihrer Tätigkeit waren die Planung und Realisierung einer U-Bahn-Strecke in der Düsseldorfer Innenstadt (Bauzeit 2007 bis 2015), die Planung und Realisierung des Projektes Kö-Bogen (Neubau von Straßentunneln und Neugestaltung der Oberfläche) sowie der Aufbau und Betrieb einer Verkehrs- und Tunnelleitzentrale. Zwischen 2000 und 2004 war sie als Referentin im Büro Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf für die Ressorts Stadtplanung, Bauen, Verkehr und Wirtschaftsförderung zuständig.