adressen_anschrift

Heumarkt 14
50667 Köln
Postfach 10 35 64
50475 Köln
StadtkämmerinGabriele C. Klug
VertreterinBeigeordnete Susanne Laugwitz-Aulbach
adressen_kontakt
Telefon
0221 / 221-25934
Telefax
0221 / 221-26277
Kontakt
Dezernat II - Finanzen
Servicenummern
Kontakt
Persönlicher Referent
0221 / 221-25936
Sekretariat
0221 / 221-25935
Kämmerei
Kontakt
Telefon
0221 / 221-25086
Telefax
0221 / 221-23902
Kontakt
Kämmerei
Kassen- und Steueramt
Kontakt
Telefon
0221 / 221-21686
Telefax
0221 / 221-21689
Kontakt
Kassen- und Steueramt
Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag 8 bis 12 Uhr
und 14 bis 15:30 Uhr
Freitag 8 bis 12 Uhr
Termine nach persönlicher Vereinbarung

Infos zum Gebäude

Der Haupteingang ist nur über eine Stufe erreichbar. Für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer ist das Gebäude durch den Innenhof über die Rheingasse voll zugänglich.

Aufgaben

Finanzvorstand der Stadt Köln, Stadtkämmerin

Anfahrt mit Bus, Bahn oder Fahrrad

  • Stadtbahn-Linien 1, 5, 7 und 9 (Haltestelle Heumarkt)
  • Bus-Linien 106, 132, 133, 260 und 978 (Haltestelle Heumarkt)
  • S-Bahn-Linien S 6, S 11, S 12 und S 13 sowie Deutsche Bahn (Haltestelle Köln Hauptbahnhof)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen
Fahrradroute planen

Organisation

Zur Person

© Stadt Köln

Am 7. Oktober 2010 hat der Rat der Stadt Köln Frau Gabriele C. Klug zur neuen Stadtkämmerin gewählt. Sie leitet das Dezernat Finanzen. 

Gabriele C. Klug wurde am 11. Juni 1955 in Frankfurt am Main geboren. Dort studierte sie Jura. Nach erstem und zweitem Staatsexamen und kurzer Anwaltstätigkeit war sie zwischen 1986 und 1994 in der Staatskanzlei und der Landtagskanzlei des Landes Hessen tätig. Ab 1991 leitete sie das Büro der Ministerin für Jugend, Familie und Gesundheit.

Von 1994 bis 2000 war Frau Klug hauptamtliche Bürgermeisterin der Stadt Rüsselsheim. In dieser Zeit engagierte sie sich zudem als Mitglied im Hauptausschuss des Deutschen Städtetags und im Präsidium des Hessischen Städtetags.

Zwischen 2000 und 2005 war Gabriele C. Klug als Rechtsanwältin und geschäftsführende Gesellschafterin einer Beratungsgesellschaft mit Fragen der rechtlichen Entwicklung der Daseinsvorsorge, der Governance und der Verfassungsentwicklung in Europa befasst. Zudem wählte der Hessische Landtag sie als stellvertretendes nichtrichterliches Mitglied des Staatsgerichtshofs in Hessen.

2005 wurde Frau Klug zur Beigeordneten und Kämmerin der Stadt Wesel gewählt. Ihr Aufgabenbereich umfasste dort Finanzen, Controlling, Organisation, Recht und Gebäudewirtschaft. Zugleich war sie Mitglied im Präsidium des Städte- und Gemeindebundes Nordrhein-Westfalen und stellvertretendes Mitglied im Verwaltungsrat der Gemeindeprüfungsanstalt.

Zu ihrem Wechsel nach Köln sagt sie:

Mein besonderes Interesse gilt der Entwicklung der Infrastruktur in Zeiten knapper Kassen, dafür und für die Wahrung der kommunalen Selbstverwaltung in Zeiten der Finanzkrise möchte ich mich mit all meiner Erfahrung und Kreativität als Stadtkämmerin Kölns engagieren.