Informationen in Leichter Sprache

Diese Seite in Alltags-Sprache lesen.
© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Die Stadt Köln und ihre Mitarbeiter haben viele Aufgaben.

Sie müssen sich um Dinge kümmern wie: Wasser oder Müll.

Weil es so viele Aufgaben gibt,

teilt man die Arbeit in verschiedene Bereiche.

Diese Bereiche nennt man auch: Sach-Gebiete.

 

Ein solcher Arbeits-Bereich der Stadt sind die Wahlen.

Wahlen müssen organisiert und vorbereitet werden.

Dafür ist das Personal- und Organisations-Amt zuständig.

Dort gibt es das Sach-Gebiet: Wahlen.

Das schwere Wort dafür ist: städtische Wahl-Organisation.

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Sie ist zuständig für alle Wahlen in Köln.

Dazu zählen zum Beispiel die Wahl vom:

  • Europäischen Parlament
  • Deutschen Bundestag
  • Landtag von Nordrhein-Westfalen
  • Ober-Bürgermeisterin oder Ober-Bürgermeister
  • Stadt-Rat
  • Bezirks-Vertretungen
  • sowie alle anderen Wahlen und Abstimmungen.

 

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Es ist viel Arbeit, eine Wahl vorzubereiten und durchzuführen.

Die Mitarbeiter müssen sich dabei an strenge Regeln halten.

Zum Beispiel: In Bezug auf die Zeit.

Und in Bezug auf Gesetze.

Was sind die Aufgaben vom Sach-Gebiet Wahlen?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Das Sach-Gebiet Wahlen:

  • Bearbeitet die Anträge für die Brief-Wahl.

Bei jeder Wahl sind es etwa 180.000 Anträge.

  • Informiert die Bürgerinnen und Bürger zur Wahl.

Die Wahl-Organisation gibt zum Beispiel bekannt:

Wann findet die Wahl statt?

  • Sie sucht passende Wahl-Lokale in Köln.

Sie wählt aus etwa 250 Gebäuden mit 800 Räumen aus.

  • Bereitet die Wahl-Lokale auf die Wahl vor.

Zum Beispiel:

Sie liefert die Wahl-Unterlagen.

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*
  • Prüft die Wahl-Vorschläge.

Wenn ein Kandidat für eine Wahl vorgeschlagen wird,

wird das vorher geprüft.

Die Wahl-Organisation prüft:

Darf die Person überhaupt bei der Wahl mitmachen?

  • Prüft Unterstützungs-Unterschriften.

Die Bürgerinnen und Bürger können Politiker unterstützen.

Zum Beispiel: Mit Ihrer Unterschrift.

Die Wahl-Organisation prüft zum Beispiel:

Sind die Unterschriften echt?

  • Organisiert die Direkt-Wahl in den 9 Stadt-Bezirken von Köln.

Zum Beispiel:

Sie verteilt die Wahl-Unterlagen.

  • Sucht Wahl-Helferinnen und Wahl-Helfer und bildet sie aus.
© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Bei jeder Wahl gibt es Helfer, die den Ablauf unterstützen.

In Köln sind das bei jeder Wahl ungefähr 6.500 Menschen.

Die Aufgabe vom Sach-Gebiet Wahlen ist es:

Den Helfern zu sagen, was sie tun sollen.

  • Es gibt das Ergebnis der Wahl bekannt.

Es sagt: Die Partei hat gewonnen.

Sie hat mehr Stimmen als die anderen Parteien.

Weitere Infos

* Die Bilder gehören:

Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V.,
Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.