Um den veränderten räumlichen Anforderungen der Technischen Hochschule gerecht zu werden, muss das Ingenieurwissenschaftliche Zentrum in Deutz saniert und modernisiert werden. Die Umsetzung soll durch einen Teilneubau erfolgen.

Am 26. Juli 2011 gab das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen seine Entscheidung für den Verbleib des "Ingenieurwissenschaftlichen Zentrums" der Technischen Hochschule Köln am heutigen Standort in Deutz bekannt.

Mit der Entscheidung zum Verbleib, zur Neustrukturierung und zum Teilneubau wird die Entwicklung des rechtsrheinischen Kölns entsprechend der strukturpolitischen Initiativen der letzten Jahrzehnte weiter gestärkt. Die Schaffung eines zukunftsweisenden Hochschulstandortes leistet einen bedeutsamen Beitrag zur sozialen und ökonomischen Stabilisierung der rechtsrheinischen Stadtteile.

Grundlage für den Teilneubau bilden die Resultate eines städtebaulichen und freiraumplanerischen Wettbewerbs, der vom BLB NRW in enger Abstimmung mit uns und der Technischen Hochschule ausgelobt wurde.

weiterführende Inhalte