© Unternehmer für die Region e. V. Entwurf Albert Speer & Partner GmbH Frankfurt a. M.

Der Masterplan Innenstadt Köln zeigt auf, in welcher Weise die Kölner Innenstadt in den kommenden Jahren städtebaulich weiterentwickelt werden kann und sollte. Der Masterplan versteht sich als Entwicklungskonzept, das die funktionalen und gestalterischen Qualitäten der Innenstadt herausarbeitet. Konkrete Maßnahmen, gegliedert nach sogenannten Interventionsräumen, werden vorgeschlagen und zeigen auf, in welchen Schritten die qualitätvolle Weiterentwicklung dieses wichtigen Stadtraums erfolgen kann.

Der Masterplan wurde auf Initiative des Vereins Unternehmer für die Region Köln e.V. in den Jahren 2007 und 2008 gemeinsam mit der Stadt Köln in einem dialogischen Prozess erarbeitet. Der Rat der Stadt beschloss den Masterplan im Jahr 2009 an und beauftragte die Verwaltung mit seiner Umsetzung.

Der Städtebauliche Masterplan Innenstadt Köln

Der Weg zur attraktiveren Innenstadt

Der Untersuchungsraum umfasst den Bereich innerhalb des Eisenbahnringes sowie den Inneren Grüngürtel auf der linksrheinischen Seite und der Deutzer Innenstadt auf der rechtsrheinischen Seite. Zusätzlich wurden linksrheinisch der Bereich des Großmarktes im Süden, rechtsrheinisch der Bereich südlich der Messe sowie der Deutzer Hafen betrachtet.

Für die Erarbeitung des Masterplans Innenstadt unterzeichneten 2007 der Verein "Unternehmer für die Region Köln e. V.", das Planungsbüro AS+P - Albert Speer und Partner GmbH sowie der damalige Oberbürgermeister Fritz Schramma den Vertrag.

Dem Verein als Auftraggeber des Masterplanes gehören namhafte Firmen aus dem Kölner Raum an. Sie haben sich zusammengeschlossen, um die Erarbeitung der für die Gesamtstadt wichtigen Entwicklungsleitlinien zu finanzieren. Sowohl Rat als auch Verein haben großes Interesse daran, dass sich die Entwicklung der Stadt in einem qualitativ anspruchsvollen sowie verbindlichen Rahmen vollzieht.

Ergebnisplan Masterplan Innenstadt Köln
PDF, 7354 kb

Teilprojekt Kölner Ringstraßen

Die Kölner Ringstraßen sind eine der sieben Zonen im Innenstadtbereich, die der Städtebauliche Masterplan Innenstadt zur Umgestaltung, das heißt, als Interventionsräume identifiziert hat.Im Auftrag des Stadtentwicklungsausschuss wurden in einer Planungswerkstatt Konzepte und Entwürfe für die künftige Entwicklung der Ringe erarbeitet. Auf Grundlage der Werkstattergebnisse wurde eine Leitlinie erarbeitet und vom Stadtentwicklungsausschuss beschlossen, die bei künftigen Projekten und Planungen entlang der Ringstraßen zu berücksichtigen ist.

Leitlinie Kölner Ringstraßen