Logistikforum als wichtiges Steuerungsinstrument

Der wachsende Güterverkehr kann von den Autobahnen und Straßen in und um Köln kaum noch aufgenommen werden. Auf der anderen Seite gibt es bei Verkehrsträgern wie zum Beispiel in der Binnenschifffahrt noch freie Kapazitäten. Es ist daher dringend notwendig, den Güterverkehr gleichmäßiger auf alle Verkehrsträger zu verteilen. Die Umweltfreundlichkeit ist dabei ein zusätzlicher wichtiger Aspekt, der betrachtet werden muss.

Der Rat der Stadt Köln hat der Verwaltung deshalb den Auftrag erteilt, ein Logistikkonzept zu erstellen, das neben dem Straßengüterverkehr auch den Güterverkehr auf der Schiene, dem Schiff sowie im Flugzeug im Blick hat.

Dabei legt die Verwaltung großen Wert auf die Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten der Logistikwirtschaft. Gute Erfahrungen hat die Verwaltung von 1992 bis 2008 mit der Güterverkehrsrunde gemacht, in der die Teilnehmenden praxisnah ihr Wissen und ihre Meinungen ausgetauscht haben. Auch für das Logistikkonzept ist der Austausch zwischen Wirtschaft, Politik, Verwaltung, der Wissenschaft und verschiedenen Fachverbänden, darunter Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbände sowie ein Umweltverband, von grundlegender Bedeutung. Deshalb lässt die Verwaltung die Güterverkehrsrunde seit Juli 2012 unter dem neuen Namen "Logistikforum Köln" wieder aufleben.

Aufgaben des Logistikforums

Mehrmals pro Jahr treffen sich die Mitglieder des Logistikforums und bearbeiten dabei folgende Kernaufgaben:

  • Die Entwicklung des Güterverkehrs und der damit verbundenen Logistik in Köln und in der Region kontinuierlich einschätzen.
  • Aktuelle Trends erkennen und einschätzen.
  • Empfehlungen für langfristige Anpassungen der logistischen Infrastruktur an Angebot und Nachfrage abgeben.
  • Empfehlungen für den Einsatz moderner Informations- und Kommunikationssysteme erarbeiten.
  • Mögliche Entwicklungshemmnisse im lokalen/regionalen Güterverkehr erkennen und Empfehlungen zu deren Abbau geben.
  • Modell- und Pilotprojekte zur Förderung von innovativen Marktsegmenten einführen und begleiten.
  • Die Entwicklung des Regionalen Logistikkonzepts als externes Expertengremium begleiten und fördern.

Sitzungen des Forums

Mitglieder des Logistikforums

Das Logistikforum Köln besteht aus 50 Personen von unterschiedlichen Unternehmen, Institutionen, Einrichtungen und Verbänden und trifft sich zwei bis drei Mal pro Jahr.

Gemeinsam ist allen Teilnehmenden, dass sie entweder tatsächlich unmittelbar auf dem Logistikmarkt Köln aktiv sind oder sich mit Themen befassen, die mit er Logistik in der Region Köln zusammenhängen.

Damit das Logistikforum ein Erfolg wird, ist es wichtig, dass die Mitglieder sich regelmäßig aktiv und ohne unternehmerische Einzelinteressen engagieren und ihren Wissensschatz zur Verfügung stellen. Jedes Mitglied im Logistikforum kann zudem eine Vertreterin oder einen Vertreter benennen. So ist eine kontinuierliche Arbeit gewährleistet.

Weitere Informationen finden Sie im Ratsbeschluss

Ihre Fragen beantworten wir gerne.

Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung
Telefon 0221 / 221-23358

E-Mail an das Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung