© Stadt Köln

Was ist der Aktivierungsfonds?

Der Aktivierungsfonds fördert kleinteilige Projekte und Aktivitäten in den elf Sozialraumgebieten des Programms "Starke Veedel – Starkes Köln". Alle hier tätigen Einrichtungen, Vereine, Bewohnergruppen, einzelne engagierte Bewohnerinnen und Bewohner und sonstige Institutionen vor Ort haben die Möglichkeit, mit ihren Ideen, Aktionen und Projekten an der Verbesserung im Sozialraum aktiv mitzuwirken und Fördermittel aus dem Aktivierungsfonds zu beantragen.

Bitte beachten Sie, dass die Antragsfristen für Zuschüsse aus dem Aktivierungsfonds bereits abgelaufen sind. Derzeit ist keine Antragstellung möglich.

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?

Wenn Sie eine interessante Idee haben, die die folgenden Kriterien erfüllt, können Sie einen schriftlichen Antrag einreichen und Mittel aus dem Aktivierungsfonds beantragen:

  • Aktivierung des Bewohnerengagements
  • Stärkung der Gemeinschaft beziehungsweise der Nachbarschaft
  • Stärkung von Eigenverantwortung und Selbsthilfe
  • Stärkung des Images und der Identität der beteiligten Sozialraumgebiete

Ihr Projekt muss in einem der elf Sozialräume umgesetzt werden und den Bewohnerinnen und Bewohnern zugutekommen.

Sie können pro Projekt maximal und einmalig 1.249 Euro beantragen. Aufgrund der Förderbedingungen dürfen Sie vor der schriftlichen Bewilligung durch uns noch nicht mit dem Projekt beginnen.

Karten der elf Sozialräume

Übersicht der elf Sozialräume als Download

Sozialraum Bickendorf, Westend und Ossendorf
PDF, 3079 kb
Sozialraum Bilderstöckchen
PDF, 3126 kb
Sozialraum Blumenberg, Chorweiler und Seeberg-Nord
PDF, 2625 kb
Sozialraum Bocklemünd Mengenich
PDF, 2050 kb
Sozialraum Buchheim und Buchforst
PDF, 3302 kb
Sozialraum Höhenberg und Vingst
PDF, 3249 kb
Sozialraum Humboldt/Gremberg und Kalk
PDF, 3399 kb
Sozialraum Meschenich und Rondorf
PDF, 2232 kb
Sozialraum Mülheim-Nord und Keupstraße
PDF, 3205 kb
Sozialraum Ostheim und Neubrück
PDF, 2913 kb
Sozialraum Porz-Ost, Finkenberg, Gremberghoven und Eil
PDF, 3049 kb

Welche Projekte können durch den Aktivierungsfonds finanziert werden?

Möglich sind unter anderem Projekte aus den Bereichen Soziales, Kultur, Kreativität oder Sport.

Es können zum Beispiel finanziert werden: 

  • Durchführung von Workshops zu Aufgabenstellungen in den beteiligten Stadtteilen
  • Mitmachaktionen wie Angebote für Kinder und Jugendliche, Kunstprojekte, Bildungsprojekte, Pflanzaktionen oder Sportaktionen mit Sommerfest 
  • Wettbewerbe zu Themenstellungen im Stadtteil
  • Imagekampagnen
  • andere geeignete Maßnahmen zur Aktivierung der Beteiligten in den Stadtteilen

Was wird nicht gefördert?

Maßnahmen, die mit anderen Fördermitteln finanziert werden können und deren Durchführung auch ohne die Förderung aus dem Aktivierungsfonds sichergestellt ist, können aus dem Aktivierungsfonds nicht gefördert und finanziell unterstützt werden. Weiterhin dürfen die beantragten Projekte nicht dazu dienen, Gewinne zu erwirtschaften und die Förderung darf nicht für laufende Betriebs- und Personalkosten eingesetzt werden. Auch unbefristete Maßnahmen und Projekte können nicht über den Aktivierungsfonds finanziert werden.

Formulare

Antrag auf Zuwendungen aus dem Aktivierungsfonds Richtlinie zum Aktivierungsfonds

Nach Ende Ihres Projektes verwenden Sie bitte diese Formulare zur Dokumentation und Abrechnung:

Sachbericht: Bitte beschreiben Sie den Projektverlauf Stunden-Tätigkeitsbericht