Platz für bis zu 120 Personen – Sozialer Dienst übernimmt Betreuung

Die Stadt Köln hat in Brück eine weitere Unterkunft zur Vermittlung von Flüchtlingen gefunden. Es handelt sich um verschiedene Gebäudeteile an der Broichstraße. Insgesamt können hier bis zu 120 Personen mit Wohnraum versorgt werden. Je nach Struktur der Räume, ist geplant, dort entweder alleinstehende Männer oder Familien unterzubringen. Derzeit sind zwei Wohnungen in den Immobilien vermietet, es besteht Einvernehmen mit allen Beteiligten, dass die Mieter unabhängig von der Vermittlung von Flüchtlingen dort wohnen bleiben können.

Vor einer Belegung sind noch diverse Umbauten erforderlich. Die Stadt Köln und der Betreiber gehen davon aus, dass die ersten Flüchtlinge ab Juli beziehungsweise August 2015 werden einziehen können. Das Objekt wird als Hotel- und Beherbergungsbetrieb geführt. Der Betreiber steht den Bewohnern als erster Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung. Die weitere soziale Betreuung übernimmt der Soziale Dienst des Wohnungsamtes der Stadt Köln.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit