Bürgermeisterin Spizig und Kulturattaché Pereira Lisbôa eröffnen das Konzert

Die Aula des Friedrich Wilhelm-Gymnasiums in Köln öffnet die Türen für das vierte Treffen brasilianischer Chöre. Unter der künstlerischen Leitung von Jean Kleeb, Leiter des Kölner Chores Vozes do Brasil, präsentieren rund 140 Sängerinnen und Sänger aus sechs Chören nach einem ganztägigen Workshop am Samstag, 29. März 2014, um 19 Uhr ein gemeinsames Konzert. Dabei singen sie ein ausgewähltes Programm populärer Musik aus Brasilien mit großen Namen wie Tom Jobim, Caetano Veloso und Chico Buarque.

Die vorherigen Treffen richteten Jean Kleeb in Marburg und Dr. Martina Merklinger in Stuttgart und Berlin aus. Diese haben jeweils unter großem Interesse der Öffentlichkeit in den gastgebenden Städten mit einem gut besuchten Abschlusskonzert geendet. Zum vierten Treffen brasilianischer Chöre haben die Ausrichter mit Blick auf die Städtepartnerschaft Rio de Janeiro - Köln und den deutsch-brasilianischen Kulturaustausch nach Köln eingeladen. Daher unterstützen unter anderem der Förderverein Städtepartnerschaft Rio de Janeiro - Köln e. V. und der Köln-Rio-Städtepartnerschaftsverein e. V., aber auch der Circulo brasileiro de Colônia und die Deutsch Brasilianische Gesellschaft das Treffen.

Bei dem Konzert treten der brasilianische Frauenchor Berlin namens Cantadores, der brasilianische Chor München "Cantares" und der Chor Vozes do Brasil aus Köln auf. Außerdem sind der Cor em Canto, ein deutsch-brasilianischer Chor aus Bremen, der Coral Brasil do CCBF aus Frankfurt und ein brasilianischer Chor aus Stuttgart namens Encanto dabei.

Die Kölner Bürgermeisterin Angela Spizig und der Kulturattaché Daniel Pereira Lisbôa von der brasilianischen Botschaft in Berlin, die als Beiräte mit dem Wirken des Chors Vozes do Brasil verbunden sind, eröffnen das Abschlusskonzert mit einem Geleitwort. Für Interviews steht der musikalische Leiter Jean Kleeb unter 0177 / 8954876 vorab, aber auch am Tag des Konzerts zur Verfügung. Ton- oder Videoaufnahmen können bei Bedarf gerne zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Informationen zum Kölner Chor Vozes do Brasil Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit