Für Straßen- und Radwegsanierungen werden rund 4,4 Millionen Euro investiert

Auch in diesem Sommer wird die Stadt Köln die Ferienzeit für dringende Straßenumbauten und Sanierungen nutzen. Zum einen können die Arbeiten in aller Regel schneller abgeschlossen werden, zum anderen werden Verkehrsteilnehmer sowie Anwohner und Anlieger weniger belastet. Einige der Arbeiten können innerhalb der sechswöchigen Ferienzeit abgeschlossen werden, umfangreichere Projekte gehen auch über das Ferienende hinaus. Die meisten Ferienbaustellen betreffen Straßen- und Radwegsanierungen und werden durch das Amt für Straßen und Verkehrstechnik betreut. Allein in diesem Bereich investiert die Stadt Köln für die Projekte in den Ferien eine Bausumme von rund 4,4 Millionen Euro.

Ebenso sind bedeutende Maßnahmen der RheinEnergie, der Kölner Verkehrs-Betriebe, der Stadtentwässerungsbetriebe Köln und weiterer Unternehmen in die verkehrsärmere Zeit verlegt worden. Nachfolgend eine Übersicht über die fest terminierten, großen Ferienbaustellen des Amtes für Straßen und Verkehrstechnik und des Amtes für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau sowie über weitere, von Kölner Unternehmen gemeldete Bauvorhaben:

Stadt Köln – Amt für Straßen und Verkehrstechnik

Brühler Landstraße (Meschenich)
Instandsetzung der Fahrbahn, Austausch der defekten Bordsteine und Erneuerung der Straßenabläufe zwischen den Hausnummern 432 und 435a. In diesen Bereich wird die Brühler Landstraße zwischen 9 und 15 Uhr auf eine Spur reduziert. Eine Ersatzampelanlage regelt den Verkehr. Die Zufahrten aus den anliegenden Straßen werden gesperrt und Umleitungen ausgeschildert. Bauzeit: 17. Juli bis 29. August 2017 – Baukosten: 112.000 Euro.  

Dürener Straße/Lindenthalgürtel/Stadtwaldgürtel (Lindenthal) Umfassender Kreuzungsumbau. Fahrbahnen sowie Geh- und Radwege werden neu angeordnet, alte Ampelanlagen durch neue ersetzt. Ziel ist es, den Verkehrsknotenpunkt übersichtlich zu gestalten, die Substanz zu erhalten und einen Unfallhäufungspunkt zu entschärfen. Der Umbau erfolgt in verschiedenen Bauabschnitten. Stadtbahn- und Busbetrieb bleiben aufrechterhalten. Für den Kfz-Verkehr wird es zu erheblichen Einschränkungen kommen. Großräumige Umleitungen werden ausgeschildert. Bauzeit: Voraussichtlich Mitte Juli bis Anfang November 2017 – Baukosten: voraussichtlich 1,75 Millionen Euro. Über die endgültige Umsetzung entscheidet der Rat in seiner Sitzung am 11. Juli 2017.

Geestemünder Straße (Niehl)
Sanierung zwischen Emdener Straße und Geestemünder Straße 42 sowie zwischen Franz-Greiß-Straße und Neusser Landstraße. Einbahnstraßenreglung während der Bauarbeiten in Richtung Emdener Straße. Umleitung über Emdener Straße, Bremerhavener Straße, Niehler Ei und Industriestraße beziehungsweise über Industriestraße, Niehler Ei und Neusser Landstraße. Bauzeit: 31. Juli bis 18. August 2017 (Werksferien der Ford-Werke AG) – Baukosten: 144.000 Euro.

Hauptstraße (Widdersdorf)
Fahrbahnsanierung zwischen Hausnummer 56 und 62a. Vollsperrung in beide Richtungen. Umleitung über Adrian-Meller-Straße und Unter den Linden beziehungsweise umgekehrt. Bauzeit: 17. bis 21. Juli 2017 – Baukosten: 30.000 Euro.

Honschaftsstraße (Holweide/Höhenhaus)
Fahrbahnsanierung zwischen Piccoloministraße und Sigwinstraße. Einbahnstraße in Fahrtrichtung Höhenberg. Die eingerichtete Umleitung für den Gegenverkehr führt über die Straßen Im Weidenbruch, Berliner Straße, Cottbuser Straße und von dort über den Mülheimer Ring bis zur Bergisch Gladbacher Straße. Bauzeit: 7. bis 18. August 2017 – Baukosten: 50.000 Euro.

Humboldtstraße (Porz)
Radwegsanierung zwischen Aachener Straße und Bonner Straße. Die Fahrbahn wird verengt, wobei beide Fahrspuren erhalten bleiben. Bauzeit: 14. bis 29. August 2017 – Baukosten: 78.000 Euro. 

Industriestraße (Merkenich) Fahrbahnsanierung im Bereich der Zufahrt zur Bundesautobahn A1 in zwei Bauabschnitten:
1. Bauabschnitt: Sanierung der rechten Fahrspur. Sperrung der Abfahrt zur Emdener Straße, der Auffahrt zur A1 (Richtung Dortmund) und der Auffahrt von der Emdener Straße zur Industriestraße. Bauzeit: 29. Juli bis 12. August 2017.
2. Bauabschnitt: Sanierung der linken Fahrspur. Sperrung der Auffahrt zur A1 (Richtung Dortmund). Bauzeit: 13. bis 29. August 2017 (beide Bauabschnitte in den Ford-Werksferien) - Gesamtbaukosten: 400.000 Euro.

Longericher Straße (Longerich)
Sanierung der Fahrbahn und der Ampelanlagen im Kreuzungsbereich Longericher Straße/Johannes-Rings-Straße/Hohlgasse. In den einzelnen Bauabschnitten werden wiederholt Kreuzungsbereiche für jeweils eine Woche gesperrt. Für die Deckensanierung finden Vollsperrungen in der Nacht statt. Umleitungen über Paul-Humburg-Straße und Schlackstraße werden eingerichtet. Bauzeit: voraussichtlich 17. Juli bis 29. August 2017 – Baukosten: 540.000 Euro.

Neubrücker Ring (Neubrück) Fahrbahnsanierung zwischen Rather Kirchweg und Rösrather Straße. Zeitweise Vollsperrung einzelner Abschnitte zwischen Heinrich-Lersch-Straße und Rösrather Straße. Die Umleitung erfolgt über den Europaring. Der Busverkehr wird für die gesamte Bauzeit über den Europaring umgeleitet. Bauzeit: 17. Juli bis 5. August 2017 – Baukosten: 255.000 Euro.  

Rather Mauspfad (Rath/Heumar) Fahrbahn- und Gehwegsanierung zwischen Rösrather Straße und Erlöserkirchstraße. Vollsperrung in beide Richtungen. Für den Bus- und Pkw-Verkehr wird eine Umleitung über Rösrather Straße und Lützerathstraße ausgeschildert. Bauzeit: 7. bis 29. August 2017 – Baukosten: 90.000 Euro.

Ulrichgasse (Altstadt/Süd)
Fahrbahnsanierung und Erneuerung der Ampelanlagen zwischen Kartäuserwall und Ankerstraße. Vollsperrung für die Sanierung der Fahrbahndecke an einem oder mehreren Wochenenden. Umleitungen werden eingerichtet. Während der Sanierungsarbeiten wird ein Teil des Radverkehrskonzeptes Innenstadt umgesetzt. Eine Fahrspur wird künftig dem Kfz-Verkehr entzogen und dem Radverkehr zugeschlagen. Bauzeit: ab 17. Juli 2017 (Dauer circa drei Monate) – Baukosten: 880.000 Euro.

Stadt Köln – Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau

Straßenbrücke Tel-Aviv-Straße (Innenstadt)
Letzte Bauphase der Brückensanierung. Baubeginn war im Januar 2016. Es werden zusätzliche Umleitungen im Bereich von Rothgerberbach/Blaubach auf den Perlengraben eingerichtet. Bauzeit: 29. Mai bis November 2017.

RheinEnergie AG  

Emdener Straße (Niehl)
Verlegung neuer Strom- und Gasanschlussleitungen auf Höhe der Hausnummer 97. Die Ausführung erfolgt in mehreren Bauabschnitten. Es wird jeweils eine Spur in beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Spur in beide Fahrtrichtungen bleibt frei. Der Geh- und Radweg stadteinwärts bleibt noch bis zum 1. September 2017 eingeschränkt. Bauzeit: 31. Juli bis 19. August 2017 (Ford-Werksferien).

Gummersbacher Straße/Deutz-Kalker-Straße (Deutz) Teilerneuerung einer Fernwärmeleitung. Fortführung beziehungsweise Abschluss von Netzarbeiten aus 2016. Die Gummersbacher Straße wird in beide Fahrtrichtungen einspurig geführt. Der Rad- und Gehweg an der Deutz-Kalker Straße ist in Richtung Deutzer Freiheit zeitweise eingeengt. Bauzeit: voraussichtlich 17. Juli bis 29. August 2017.

Rolshover Straße/Dillenburger Straße (Humboldt/Gremberg) Arbeiten an einer Gas-Hochdruck-Armatur. Der Rechtsabbieger von der Rolshover Straße in die Dillenburger Straße stadtauswärts wird gesperrt. Eine Umleitung über Wetzlarer Straße, Taunusstraße und Trimbornstraße wird eingerichtet. Bauzeit: voraussichtlich 17. Juli bis 31. August 2017.

Kölner Verkehrs-Betriebe AG

Justinianstraße (Deutz)
Erneuerung der Gleisanlagen in der Justinianstraße zwischen Deutz-Kalker Straße und Opladener Straße. Die Stadtbahnlinien 3 und 4 werden zwischen Koelnmesse und Suevenstraße getrennt. Die Ersatzbuslinie 103 verkehrt zwischen den Stadtbahn-Haltestellen Deutz-Kalker Straße und Koelnmesse. Für die Buslinie 150 besteht zwischen Gummersbacher Straße und Bahnhof Deutz/Messe eine Umleitung. Für den Kfz-Verkehr gibt es Engstellen und teilweise Sperrungen im Bereich des Stadthauses Deutz. Bauzeit: 4. bis 14. August 2017.

Luxemburger Straße (Klettenberg)
Erneuerung der Gleisanlagen im Bereich der Kreuzung Luxemburger Straße/ Klettenberggürtel/Sülzgürtel. Die Fahrspuren im Kreuzungsbereich werden abschnittsweise gesperrt. Die Gleiserneuerung hat keine Auswirkungen auf den Stadtbahnverkehr. Bauzeit: 17. bis 27. Juli 2017.

Stadtentwässerungsbetriebe Köln AöR 

Buchheimer Ring (Buchheim)
Erneuerung einer Druckrohrleitung im Bereich der Unterführung Buchheimer Ring/Herler Straße. Der Verkehr wird einspurig an der Baustelle vorbeigeführt und per Ampelanlage geregelt. Die Ausführung erfolgt in zwei Bauabschnitten. Bauzeit: 10. Juli bis 1. September 2017.

Steinbergerstraße (Nippes)
Teilerneuerung des öffentlichen Kanals in der Steinbergerstraße/Ecke Siebachstraße. Vollsperrung der Steinbergerstraße auf einer Länge von rund zehn Metern im Bereich der Baustelle. Im weiteren Verlauf wird die Einbahnstraßenregelung für den Anliegerverkehr aufgehoben. Bauzeit: 17. Juli bis 11. August 2017.

NetCologne GmbH

Sankt-Sebastianus-Straße (Porz-Wahn)
Kabelarbeiten zwischen Frankfurter Straße und Liburer Straße. Der Verkehr wird einspurig an der Baustelle vorbeigeführt und per Ampelanlage geregelt. Bauzeit: 24. Juli bis 4. August 2017.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit