Handlungsempfehlungen werden vorgestellt - Bürgerbeteiligung erwünscht

Achtung! Der im folgenden Text genannte Termin (1. September 2015) für die öffentliche Veranstaltung zum Radverkehrskonzept Innenstadt muss kurzfristig auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Voraussichtlich findet er Ende Oktober 2015 statt. Den genauen Termin veröffentlicht die Stadt Köln zu gegebener Zeit. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Die Situation für Radfahrerinnen und Radfahrer im Stadtbezirk Innenstadt soll verbessert werden. Hierzu haben die von der Stadt Köln beauftragten Gutachterbüros "VIA" und "Planerbüro Süd" mit breiter Beteiligung der Bürgerschaft konkrete Handlungsempfehlungen erarbeitet.

Die Einzelheiten werden bei der dritten und abschließenden öffentlichen Veranstaltung zum Radverkehrskonzept Innenstadt am Dienstag, 1. September 2015, um 18 Uhr im Wallraf-Richartz-Museum/Fondation Corboud, Stiftersaal, Obenmarspforten, Köln-Innenstadt, vorgestellt und mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutiert. Bis zum Ende dieses Jahres wird dann ein umfassendes Handlungskonzept erstellt, das den politischen Gremien zur Beratung und zum Beschluss vorgelegt wird.

Bei der Veranstaltung am 1. September werden der Beigeordnete für Stadtentwicklung, Planen, Bauen und Verkehr, Franz-Josef Höing, der Leiter des Amtes für Straßen und Verkehrstechnik, Klaus Harzendorf, der städtische Fahrradbeauftragte, Jürgen Möllers, und Bezirksbürgermeister Andreas Hupke die Gäste begrüßen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen teilzunehmen und mitzudiskutieren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die ersten Ideen zur Verbesserung des Radverkehrs in der Innenstadt hat die Stadt aus zahlreichen Anregungen zum Bürgerhaushalt erhalten. Auf dieser Grundlage wurde zunächst eine Bestandsaufnahme für das Gebiet der linksrheinischen Innenstadt und große Teile von Deutz gemacht. Nach zwei öffentlichen Terminen in 2014 haben die Büros in diesem Jahr einen Radverkehrsnetzplan erstellt und die Vorschläge und Maßnahmen in einem Handlungsprogramm zusammengefasst. In dem begleitenden Facharbeitskreis wurde im Juni 2015 schwerpunktmäßig über Verbesserungen für die Bereiche Nord-Süd-Fahrt, Ost-West-Achse, Rheinuferpromenade, Gladbacher Straße und Zülpicher Straße diskutiert.

Ausführliche Informationen zum Radverkehrskonzept Innenstadt und die Ergebnisse der Junisitzung des Facharbeitskreises können auf der städtischen Internetseite zu diesem Thema eingesehen und abgerufen werden.

Informationen zum Radverkehrskonzept Innenstadt
Allgemeine Informationen zum Radfahren Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit