Stadt informiert die Anwohnerinnen und Anwohner

Voraussichtlich im August werden die ersten Bewohner in das zurzeit von der Stadt Köln zu einer Unterkunft für Geflüchtete umgebaute ehemalige Bonotel an der Bonner Straße ziehen können. Insgesamt stehen dort 150 Unterbringungsplätze zur Verfügung.  

Um die Anwohnerinnen und Anwohner über die neue Unterkunft in Marienburg sowie über die aktuelle Flüchtlingssituation in Köln zu informieren, lädt die Stadt für Dienstag, 23. Mai 2017, 19 Uhr, zu einer Informationsveranstaltung in die Europaschule, Rader-thalgürtel 3, 50968 Köln, ein. Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Aktuell leben 12.118 Geflüchtete in städtischen Einrichtungen. Für die Kommune besteht eine gesetzliche Verpflichtung, diese Menschen unterzubringen, um Obdachlosigkeit zu vermeiden.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit