Stadt informiert die Anwohnerinnen und Anwohner

Der Hauptausschuss der Stadt Köln hat Anfang Dezember 2016 beschlossen, dass auf einem städtischen Grundstück am Erbacher Weg in Köln-Lindweiler eine neue Unterkunft für Geflüchtete in Holzbauweise errichtet werden soll. Insgesamt werden dort bis zu 150 Unterbringungsplätze geschaffen. Es entstehen abgeschlossene Wohneinheiten, in denen sich die Geflüchteten selbst versorgen können. Die Bauarbeiten sollen im Herbst 2017 starten und voraussichtlich im Mai 2018 abgeschlossen sein.  

Um die Anwohnerinnen und Anwohner vor Ort über die Planungen in Lindweiler sowie über die aktuelle Flüchtlingssituation in Köln zu informieren, lädt die Stadt Köln zu einer Informationsveranstaltung für Mittwoch, 28. Juni 2017, 19 Uhr, in die Aula der Grund- und Förderschule, Soldiner Straße 68, 50767 Köln, ein. Einlass ist ab 18:30 Uhr.  

Aktuell leben 11.774 Geflüchtete (Stand 14. Juni 2017) in Einrichtungen der Stadt Köln. Für die Stadt Köln besteht eine gesetzliche Verpflichtung, diese Menschen unterzubringen, um Obdachlosigkeit zu vermeiden.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit