Städtische Museen wollen neue Besucherinnen und Besucher für Kunst begeistern

"Museen, Menschen, Medien – neue Strategien für den Standort Köln" lautet der Titel eines der drei Leitprojekte, die in den nächsten Jahren in Köln umgesetzt werden sollen. Der Museumsdienst Köln hat nachhaltige Maßnahmen entwickelt, um die neun städtischen Museen für Zielgruppen zu öffnen, die die Museen bisher noch nicht oder nur selten besuchen. So wird es ab dem 14. Januar 2018 im Museum Ludwig türkischsprachige Führungen geben.

Als nächstes sind Gesprächsrunden in mehreren Museen unserer Stadt mit türkischsprachigen Seniorinnen und Senioren geplant,

kündigt Dr. Matthias Hamann, Direktor des Museumsdienst Köln, an.

Künftig bietet der Museumsdienst Köln im Museum Ludwig einmal pro Monat öffentliche türkischsprachige Führungen an. Jeweils am zweiten Sonntag im Monat finden diese um 15 Uhr in der Sammlung statt. Die Termine im ersten Quartal sind 14. Januar, 11. Februar, 11. März und 8. April 2018. Darüber hinaus können ab Januar 2018 private Führungen auf Türkisch und Kurdisch auf der Internetseite des Museumsdienstes Köln gebucht werden.

Kunst inspiriert die Sinne. Sie regt dazu an, sich über große und kleine Themen des Lebens Gedanken zu machen und über sie zu diskutieren. Der Künstler, Kunsttherapeut und Kunstpädagoge Hasan-Hüseyin Deveci führt für den Museumsdienst auf Türkisch durch die umfangreichste Pop-Art-Kollektion Europas, die drittgrößte Picasso-Sammlung der Welt, eine der bedeutendsten Sammlungen zum deutschen Expressionismus, herausragende Werke der russischen Avantgarde und eine exzellente Sammlung zur Geschichte der Fotografie. Das Museum Ludwig besitzt eine der wichtigsten Sammlungen von Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts weltweit. Bei dem geführten Rundgang lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Führung eine Auswahl bekannter Werke kennen.

Museen Köln Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit