Oberbürgermeister Jürgen Roters überreicht Auszeichnung bei Festakt an Dr. h.c. Petra Roth

Die Stadt Köln verleiht in diesem Jahr zum fünften Mal den von ihr gestifteten Konrad-Adenauer-Preis. Das Kuratorium unter Vorsitz von Oberbürgermeister Jürgen Roters hat - auf Vorschlag des Beirats - entschieden, dass die Auszeichnung 2012 der früheren Frankfurter Oberbürgermeisterin und ehemaligen Präsidentin des Deutschen Städtetages, Dr. h.c. Petra Roth, zuerkannt werden soll.

Den Preis und die Urkunde wird Oberbürgermeister Jürgen Roters der Preisträgerin am 6. September 2012 bei einem Festakt im Rathaus überreichen. Die Laudatio hält der Münchner Oberbürgermeister und Präsident des Deutschen Städtetages, Christian Ude. Nach der Preisverleihung ist der Eintrag ins Goldene Buch der Stadt vorgesehen.

Der Konrad-Adenauer-Preis ist nach dem Ehrenbürger und früheren Oberbürgermeister Kölns benannt. Alle zwei Jahre zeichnet die Stadt Köln damit Personen aus, die sich in besonderer Weise den Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft stellen, wie es Adenauer zu seiner Zeit getan hatte. Gewürdigt werden "innovative und mutige Beiträge zur Entwicklung einer lebenswerten Großstadt weltweit, zur europäischen Integration oder zur Wahrung und Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung im zusammenwachsenden Europa" (§ 1 der Satzung für die Verleihung des Konrad-Adenauer-Preises). Diese drei Bereiche spiegeln das Lebenswerk von Konrad Adenauer als Kommunalpolitiker, Staatsmann und überzeugtem Europäer wider.

Weitere Informationen zum Konrad-Adenauer-Preis der Stadt Köln findet man im städtischen Internetauftritt:

Zu Ehren von Konrad Adenauer und zu Ehren der Preisträgerin findet am Sonntag, 9. September 2012, von 11 bis 13:30 Uhr bei freiem Eintritt eine Stadtführung "Auf Adenauers Spuren durch Köln" statt. Stationen sind Sankt Aposteln, Adenauer-Denkmal und das Historische Rathaus. Treffpunkt ist die oberirdische Stadtbahn-Haltestelle Neumarkt (am Kiosk). Eine Anmeldung ist erforderlich bis Donnerstag, 6. September 2012, unter der Telefonnummer 0221 / 221-27549 oder per E-Mail.

E-Mail zur Anmeldung
Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit