Stadt und weitere Beteiligte stimmen Planung und Ausführung ab

In den nächsten zehn bis fünfzehn Jahren stehen in Köln viele aufwändige Sanierungs- und Erneuerungsprojekte an, die erhebliche Auswirkungen auf das Verkehrsgeschehen haben werden. Unter Federführung der Stadt Köln wurde 2013 eine Abstimmungsrunde ins Leben gerufen, die eine größtmögliche Koordination solcher Vorhaben sicherstellen soll.  

Neben verschiedenen Stellen der Stadtverwaltung und seiner Tochterunternehmen gehören dem Gremium Vertreter der politischen Parteien in Köln und wichtige Institutionen, Interessenverbände und Kammern aus Wirtschaft und Handel an. Die Beteiligten besprechen regelmäßig die Zeit- und Maßnahmenplanung für solche Großbauprojekte, die sich nicht nur auf den Verkehr im näheren Baustellenbereich sondern auch auf die Umgebung und die Region zum Teil erheblich auswirken können. Ein weiteres Treffen hat auf Einladung der Stadt Köln am heutigen Donnerstag, 27. August 2015, stattgefunden. Ausführliche Informationen zu den aktuellen Großbaustellen sowie zur Zeit- und Maßnahmenplanung für Großprojekte bis zum Jahr 2027 sind im städtischen Internetauftritt zu finden.  

Hier ein Überblick über besondere städtische Bauvorhaben, die sich entweder noch in der Umsetzung befinden oder die schon konkret für die nächsten Jahre geplant sind (Stand: 27. August 2015):

Severinstraße/Perlengraben - Sanierung Stützwände

Kölner Verkehrs-Betriebe

Die Arbeiten zur Sanierung der Stützwände werden Mitte September 2015 abgeschlossen.

Oberländer Ufer - Erneuerung der Regen- und Mischwasserkanäle

Stadtentwässerungsbetriebe Köln

Die Stadtentwässerungsbetriebe Köln erneuern am Oberländer Ufer im Stadtteil Köln-Marienburg die dortigen Regen- und Mischwasserkanäle. Durch die Errichtung einer neuen unterirdischen Reinigungsanlage und die Vergrößerung des Speichervolumens wird zugleich ein erheblich verbesserter Gewässerschutz erreicht. Die Arbeiten erfolgen sowohl unterirdisch als auch in offener Bauweise im Abschnitt zwischen der Bismarcksäule an der Ecke Bayenthalgürtel und der Marienburger Straße. Die Arbeiten sollen im Oktober 2015 abgeschlossen werden.

Maarweg – Erneuerung von Pumpwerk und Kanälen

Stadtentwässerungsbetriebe Köln

Die Stadtentwässerungsbetriebe Köln erneuern im Stadtteil Ehrenfeld auf dem Maarweg, zwischen Vogelsanger Straße und Widdersdorfer Straße, ein Regenwasserpumpwerk sowie die Abwasserkanäle. Die Arbeiten sollen voraussichtlich im Oktober 2015 beginnen und im dritten Quartal 2016 abgeschlossen sein. Da teilweise in offener Bauweise gearbeitet wird, wurde ein Verkehrsgutachterbüro eingeschaltet, das für die Bauzeit eine Einbahnstraßenregelung empfiehlt. In Fahrtrichtung Norden bleibt alles unverändert. In Fahrtrichtung Süden, also von der Venloer Straße in Richtung Aachener Straße, wird für die Bauzeit eine Umleitung über Vogelsanger Straße, Oskar-Jäger-Straße und Widdersdorfer Straße eingerichtet.

Tunnel unter dem Bahndamm am Rheingarten (Zufahrt zum Parkhaus Philharmonie und Verbindung zur Rheinuferstraße)

Stadt Köln

Der Tunnel zwischen Trankgasse, Zufahrt Philharmonie-Parkhaus und Rheinuferstraße unterhalb des Frankenplatzes (heute Teil des Rheingartens) in der Kölner Altstadt wird generalsaniert und dabei mit einer neuen Sicherheitstechnik ausgestattet. Dazu gehören unter anderem Videoüberwachung und Lautsprechern, Brandmeldeanlagen, Beleuchtung, Sprechstellen und Fluchtwegpiktogramme. Die Maßnahme soll Mitte 2016 beginnen und Anfang 2018 abgeschlossenwerden. Auf Grund der Lage und der räumlichen Begrenzung ist mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen.

Bonner Straße - 3. Baustufe der Nord- Süd Stadtbahn

Stadt Köln

Auf der Bonner Straße, zwischen Schönhauser Straße/Marktstraße und Verteilerkreis Süd, wird auf einem besonderen Bahnkörper die Nord-Süd Stadtbahn gebaut. Damit verbunden ist die Umgestaltung des gesamten Straßenraumes inklusive der Verschiebung sämtlicher Fahrstreifen sowie der Geh- und Radwege nach außen. Außerdem werden die Schönhauser Straße bis zur Koblenzer Straße und die Marktstraße bis zum Bischofsweg umgestaltet. Mit den Arbeiten wird im 1. Quartal 2016 begonnen, sie werden voraussichtlich bis Ende 2018 andauern. Die für die Bürger verträglichste Lösung während der Ausbauphase wird derzeit sowohl hinsichtlich der Verkehrsführung als auch der Bauzeit gutachterlich untersucht.

Deutzer Brücke - Instandsetzung

Stadt Köln

Die rechtsrheinische Rampe der Deutzer Brücke wird derzeit instandgesetzt. Auf Grund des maroden Zustandes des Bauwerks muss der nördliche, stadteinwärts führende Überbau komplett abgebrochen und neu gebaut werden. Der Unterbau wird teilweise komplett erneuert und zum Teil instandgesetzt und verstärkt. Die Arbeiten haben im Juli 2011 begonnen und sollen voraussichtlich bis zum Herbst 2015 andauern. Während der Baumaßnahme kommt es zu Einschränkungen des Verkehrs in Fahrtrichtung Innenstadt, die Fahrbeziehung bleibt aber erhalten.

Deutzer Ring/Östliche Zubringerstraße – Neubau der Straßenbrücke

Stadt Köln

Die Straßenbrücke des Deutzer Rings (B55) über die Östliche Zubringerstraße (L124) werden erneuert. Die Bauarbeiten haben im März 2015 begonnen und sind voraussichtlich Mitte 2017 beendet. Um die vorbereitenden Arbeiten für den Abbruch des südlichen Überbaus durchführen zu können, ist der Deutzer Ring in Fahrtrichtung Kalk schon jetzt komplett für den Verkehr gesperrt. Für den Verkehr aus Kalk beziehungsweise von der Östlichen Zubringerstraße in Richtung Severinsbrücke bleiben zwei Fahrspuren erhalten. Es gilt eine Beschränkung für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis 30 Tonnen.

Kalk-Post - Aufzugsnachrüstung der Stadtbahnhaltestelle

Stadt Köln

Die Stadtbahnhaltestelle Kalk-Post wird durch den Einbau von zwei Aufzügen barrierefrei. Als vorbereitende Maßnahme wurden im Februar 2015 einige Bäume gefällt. Die Maßnahme selbst wird frühestens im 1. Quartal 2016 beginnen und voraussichtlich zwei Jahre dauern.

Luxemburger Straße - Austausch von Ampelanlagen

Stadt Köln

Auf der Luxemburger Straße sollen zwischen Trierer Straße (Nähe Barbarossaplatz) und Scherfginstraße (Nähe Militärringstraße) insgesamt fünfzehn Ampelanlagen erneuert werden. Die Arbeiten sind von Frühjahr 2016 bis Sommer 2018 vorgesehen.

Mülheimer Brücke - Sanierung

Stadt Köln

Die Sanierung der Mülheimer Brücke ist unvermeidbar. Dazu müssen die komplette Deichbrücke sowie - bis auf den KVB-Trog - die rechtsrheinische Rampe neu gebaut werden. Alle übrigen Teile der 1951 eingeweihten Brücke müssen instandgesetzt und verstärkt werden. Baubeginn soll Mitte 2016 sein, Mitte 2020 sollen die Arbeiten abgeschlossen werden. Für die Dauer von 30 Monaten wird für den Autoverkehr nur eine Fahrspur in jeder Richtung zur Verfügung stehen. Zwischen den Oster- und Sommerferien 2018 wird zudem der Bahnverkehr unterbrochen. Für diese Zeit wird ein Busersatzverkehr eingerichtet.

Tel-Aviv-Straße - Sanierung

Stadt Köln

Die Sanierung der Tel-Aviv-Straße in der Kölner Innenstadt ist für 2016 vorgesehen.

Tunnel Kalk - Sanierung

Stadt Köln

Auf der Stadtautobahn (B55a) wird seit Mitte 2014 der Tunnel Kalk vollständig saniert. Die temporären Verkehrseinschränkungen dauern noch bis zum Ende des 2. Quartals 2016. Die Arbeiten selber werden in mehreren Bauabschnitten noch bis zum 4. Quartal 2016 andauern.

Vogelsanger Straße - Sanierung und Umgestaltung

Stadt Köln

Die Vogelsanger Straße soll in 2016 und 2017 zwischen dem Ehrenfeldgürtel und der Inneren Kanalstraße saniert und umgestaltet werden. Schwerpunkte der Neugestaltung sind - neben der eigentlichen Instandsetzung der Fahrbahnen - die Neuordnung der Parksituation, Verbesserungen für Fußgänger entlang der Gehwege sowie eine Optimierung der Querungsstellen, Verbesserungen für den Radverkehr sowie eine deutliche Erhöhung der Verkehrssicherheit. Beispielsweise wird es zusätzliche Zebrastreifen an den Mittelinseln geben.

Ausführliche Informationen Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit