Luftraum und A4 werden gesperrt

In diesen Minuten (13.38 Uhr) hat das Ordnungsamt dem Kampfmittelbeseitigungsdienst die Freigabe für den Beginn der Entschärfung der Fliegerbombe in Köln-Westhoven erteilt. In den Wohnungen und auf den gesperrten Straßen halten sich nun keine Personen mehr auf.  

Die Flugsicherung und der Notfall-Manager der DB wurden vorab informiert. In beiden Bereichen wird der Verkehr nun kurzzeitig für die Dauer der Entschärfung unterbrochen. Davon betroffen sind auch die S-Bahn-Strecke zwischen den Haltestellen Köln AirportBusinesspark und Trimbornstraße sowie die Güterverkehrsstrecke. Ebenfalls betroffen ist die Bundesautobahn A4. Dort wird der Verkehr nun in beide Fahrtrichtungen angehalten. Die Haltestelle Westhoven Kölner Straße wird von der Straßenbahnlinie 7 nicht mehr angefahren.  

Sobald der Zünder der Bombe unschädlich gemacht ist und alle Sperrungen wieder aufgehoben werden können, wird die Stadt Köln dies mitteilen.

Standortsuche

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit