Stadt nimmt Straßen- und Gebäudesanierungen sowie Sicherheitsprüfungen vor

In den nächsten Wochen sind von verschiedenen städtischen Ämtern einige Sanierungsarbeiten und Sicherheitsüberprüfungen vorgesehen, die an den jeweiligen Baustellen auch Auswirkungen auf den Auto- und Radverkehr haben werden:

In Köln-Weidenpesch und Köln-Longerich lässt das Amt für Straßen und Verkehrstechnik in Teilbereichen von Neusser Straße, Wilhelm-Sollmann-Straße und Berghauser Straße Abschlussarbeiten an den vor kurzem sanierten Fahrbahnen vornehmen. Sie werden witterungsabhängig zwischen 22. Februar und 4. März 2016 außerhalb der Hauptverkehrszeiten, also zwischen 9 und 15 Uhr, vorgenommen. Im Baustellenbereich wird jeweils ein Fahrstreifen gesperrt, der Verkehr kann die Baustelle auf den verbleibenden Fahrspuren passieren.

Rund um das städtische Gymnasium am Hansaring in der Innenstadt, also in den Straßen Hansaring, Ritterstraße, Gereonswall und Voigteistraße, werden ab Montag, 22. Februar 2016, Bauzäune und Sicherungseinrichtungen aufgestellt. Die Stadt beginnt dann im Rahmen des Bauprojektes „Bildungslandschaft Altstadt Nord“ mit der Generalinstandsetzung und Erweiterung des Hansa-Gymnasiums, wobei auch der Abbruch eines Gebäudeteils an der Ecke Ritterstraße/Gereonswall vorgenommen werden muss. Während des Abbruchs muss der Gereonswall zwischen Voigteistraße und Ritterstraße voraussichtlich bis 4. März 2016 gesperrt werden. Die Bauzeit für das Gesamtvorhaben ist bis zum Frühjahr 2018 terminiert. Durch den Aufbau der Baustelleneinrichtungen fallen einige Stellplätze auf den genannten Straßen weg. Die Fahrspuren, der Fahrradschutzstreifen und der Gehweg auf dem Hansaring bleiben erhalten, allerdings ist dort mit erhöhtem Baustellenverkehr zu rechnen.

Am Dienstag, 23. Februar 2016, überprüft das Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau in der Innenstadt im Tunnel Tunisstraße (oberhalb verläuft die Komödienstraße) einige Sicherheitseinrichtungen. Außerhalb der Hauptverkehrszeiten muss im Tunnel für etwa zwei Stunden die rechte Fahrspur in Fahrtrichtung Viktoriastraße/Ursulastraße gesperrt werden.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit