Ausweichrouten sind ausgeschildert

Am kommenden Freitag, 15. Oktober 2010, tritt die Sperrung der Zoobrücke für Lastkraftwagen ab 30 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht in Kraft. Im Laufe des Freitagvormittags werden Mitarbeiter des Amtes für Straßen und Verkehrstechnik die derzeit noch abgedeckten Schilder enthüllen. Ab der kommenden Woche wird dann die Polizei mit regelmäßigen Kontrollen darauf hinwirken, dass das Fahrverbot eingehalten wird. Wer dagegen verstößt, wird mit einem Bußgeld belegt, Wiederholungstätern drohen Punkte im Verkehrszentralregister Flensburg.

Für den Schwerlastverkehr hat die Stadt Köln Umleitungsstrecken ausgeschildert. Über 30-Tonner müssen künftig über eine Ausweichroute die Koelnmesse und innerstädtische Ziele anfahren. Der Schwerlast-Fernverkehr wird über den Autobahnring geführt, der Ziel- und Quellverkehr über ausgeschilderte Strecken über die Mülheimerbrücke und die Severinsbrücke geleitet. Per ordnungsbehördlicher Allgemeinverfügung werden LKW ab 30 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht, die aufgrund ihrer technischen Voraussetzungen keine Feinstaubplakette erhalten können, berechtigt, die Koelnmesse auch durch die Umweltzone anzufahren. Das gilt jedoch nur für ausgewiesene Ersatzstrecken. Dies sind:

Aus dem linksrheinischen Kölner Westen kommend:

  • Niehler Gürtel/gegebenenfalls An der Schanz
  • Mülheimer Brücke
  • Bergischer Ring
  • Pfälzischer Ring
  • Messekreisel
  • Deutz-Mülheimer Straße

Aus dem rechtsrheinischen Kölner Osten kommend:

  • Stadtautobahn bis Kalk-West
  • Straße des 17. Juni
  • Gummersbacher Straße bis Deutz-Kalker Straße

oder

  • östlicher Zubringer bis Deutz-Kalker Straße

dann

  • Opladener Straße (Tunnel)
  • Opladener Straße zwischen Deutz-Mülheimer Straße und Auenweg
  • Auenweg
  • Deutz-Mülheimer Straße (ab Auenweg in Fahrtrichtung Messekreisel)

Vom Messeparkplatz P 22 auf den P 21:

  • Pfälzischer Ring
  • Bergischer Ring
  • Clevischer Ring
  • Wendepunkt Autobahnauffahrt BAB A 3 Köln-Mülheim
  • und zurück

Nach fahrtechnischer Anbindung des P 22 an die Brügelmannstraße gilt dann folgende Fahrtroute:

  • Brügelmannstraße
  • Messekreisel
  • Deutz-Mülheimer Straße
  • Messegelände
Umleitungsempfehlungen für Lastkraftwagen ab 30 Tonnen
PDF, 2208 kb

Für Lastkraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht ab 7,5 Tonnen gelten bereits seit September 2010 eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50 Stundenkilometer sowie ein Überholverbot auf der Zoobrücke.

Die Stadt Köln hatte im Rahmen ihrer Untersuchungen der Kölner Brückenbauwerke einen Prüfungsbedarf für einige der Zufahrten zur Zoobrücke festgestellt. Durch weitergehende Untersuchungen soll geklärt werden, ob bei der Errichtung der Zoobrücke Elemente aus speziellen Materialchargen verbaut wurden, bei denen ungewöhnliches Korrosionsverhalten vermutet wird. Bis zum Abschluss weitgehender Untersuchungen muss die Stadt Köln als rein vorsorgliche Maßnahme Verkehrsbeschränkungen erlassen, die ausschließlich den Schwerlastverkehr betreffen.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit