Nachbarinnen und Nachbarn meldeten über Notruf um 3 Uhr am heutigen Mittwochmorgen einen ausgedehnten Brand eines Einfamilienhauses in der Schaffrathsgasse in Bocklemünd. Die Leitstelle der Feuerwehr Köln alarmierte daraufhin unmittelbar Kräfte gemäß dem Einsatzstichwort "Feuer mit Menschenleben in Gefahr".

Die ersteintreffenden Kräfte der Feuerwache Ehrenfeld fanden den Vollbrand einer Holzkonstruktion in der Art eines Wintergartens zwischen zwei nahe aneinandergebauten Einfamilienhäusern vor. Das Feuer hatte auch bereits auf das zurückliegende dieser Häuser übergegriffen. Dank der ebenfalls alarmierten und schnell vor Ort befindlichen Löschgruppe Widdersdorf der Freiwilligen Feuerwehr Köln gelang es, zeitgleich gewaltsam zur Personensuche in beide Wohngebäude vorzugehen sowie die Brandbekämpfung am Anbau vorzunehmen. Es waren keine Personen zur Zeit des Brandausbruchs anwesend, was auch der eintreffende Hausbesitzer bestätigte, so dass kein Personenschaden zu beklagen war. Die weitere Brandausbreitung in den Wohngebäuden konnte durch den schnellen Löschangriff verhindert werden.

Im Einsatz waren 37 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, des Rettungsdienstes und des Führungsdienstes mit 13 Fahrzeugen der Feuerwachen Ehrenfeld, Chorweiler, Lövenich und Innenstadt sowie 14 Einsatzkräfte der Löschgruppe Widdersdorf der Freiwilligen Feuerwehr Köln. Die Polizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.