Feuerwehrchef Johannes Feyrer geht im Jahr 2019 in Ruhestand

Der Leiter der Berufsfeuerwehr Köln, Johannes Feyrer, wird wie geplant, zum 1. Mai mit Vollendung des 60. Lebensjahres nächsten Jahres in den Ruhestand gehen. Um angesichts der großen Herausforderungen für die Berufsfeuerwehr einen reibungslosen Wechsel an der Spitze der Kölner Feuerwehr zu gewährleisten, ist in Abstimmung mit Herrn Feyrer geplant, den Amtsantritt einer neuen Leitung noch während der laufenden Dienstzeit von Herrn Feyrer zu ermöglichen und damit einen guten Wissenstransfer sicherzustellen.

Johannes Feyrer scheidet dann regulär nach insgesamt 33-jähriger Tätigkeit bei der Berufsfeuerwehr Köln aus dem aktiven Dienst aus. Die Leitung der Feuerwehr hat er im Jahr 2014 übernommen.

Stadtdirektor Dr. Keller hat am Mittwoch angekündigt, dass angesichts der besonderen Bedeutung und Aufgabenvielfalt der Berufsfeuerwehr die Ausschreibung für einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin bereits in Kürze veröffentlicht werden soll.

Ich bin Herrn Feyrer sehr dankbar dafür, dass er gemeinsam mit allen Kolleginnen und Kollegen mit großem Engagement und hoher Professionalität jeden Tag die Funktionsfähigkeit der Feuerwehr gewährleistet,

sagte Stadtdirektor Dr. Keller. Mit gleicher Professionalität werde jetzt ein geordneter Wechsel an der Spitze der Feuerwehr vorbereitet.