Effiziente Verkehrssysteme und Verkehrsabläufe sind Grundvoraussetzung für eine moderne Gesellschaft. Die Mobilitätsansprüche der Menschen und der Wirtschaft in der Millionenstadt Köln stellen hohe Anforderungen an die Verkehrsinfrastruktur. Zu einem leistungsfähigen Verkehrsnetz gehören auch Brücken, Tunnel und ein flächendeckender öffentlicher Personennahverkehr. Planung, Bau, Unterhaltung und Betrieb von Brücken- und Tunnelbauwerken sowie der Ausbau des Kölner Stadtbahnnetzes in Zusammenarbeit mit den Kölner Verkehrsbetrieben liegen in der Verantwortung des Amtes für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau. Zur Unterstützung bei diesen Aufgaben suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet für 12 Monate, motivierte Werkstudentinnen beziehungsweise Werkstudenten.

Aufgabeninhalte:

  • Unterstützung in der abteilungsübergreifenden Projektarbeit
  • Auf- beziehungsweise Ausbau des Bauaktenarchivs
  • Unterstützung bei der Organisation von Veranstaltungen und bei der Öffentlichkeitsarbeit
  • Protokollführung
  • Erstellung von Bestandsplänen und Bauwerkskizzen
  • Erstellung von Aufmaßen und Fotodokumentationen
  • Unterstützung bei den allgemeinen Büro- und Verwaltungstätigkeiten

Anforderungsprofil

  • Ingenieur-Studium der Fachrichtungen Konstruktiver Ingenieurbau oder Baubetrieb (Bachelor ab 4. Semester oder Master)
  • Erfahrungen im Umgang mit den Softwareprodukten AutoCAD und ARRIBA
  • Engagement, Belastbarkeit, Teamfähigkeit
  • Organisatorisches Geschick
  • Hohe Kommunikationsfähigkeit

Wir bieten Ihnen

  • Eine befristete Teilzeitbeschäftigung mit maximal 20 Wochenstunden für ein Jahr (mit der Option auf Verlängerung)
  • Eingruppierung analog der Entgeltgruppe 6 TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst)

Ihre Bewerbung

Weitere Auskunft erteilen Herr Grimsehl, Telefon 0221 / 221-23458 oder Herr Ludewig, Telefon 0221 / 221-33472.  

Bewerbungen senden Sie bitte an:

Stadt Köln
Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln  

oder per E-Mail an:

69-Bewerbungen@stadt-koeln.de

Sofern Sie eine Rücksendung von per Post eingereichten Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. 

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen – insbesondere MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY – Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.