Das Amt für Feuerschutz, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine Kraftfahrzeug-Handwerksmeisterin beziehungsweise einen Kraftfahrzeug-Handwerksmeister als Prüfmeisterin beziehungsweise Prüfmeister in der Kraftfahrzeug-Werkstatt.

Die Feuerwehr Köln (Berufsfeuerwehr und freiwillige Feuerwehr) betreibt cirka 380 Fahrzeuge und Abrollbehälter. Die Kraftfahrzeug-Werkstatt hat die Aufgabe der Wartung und Instandsetzung dieser Fahrzeuge für den Brandschutz und Rettungsdienst einschließlich Reparaturen an speziellen feuerwehrtechnischen Ein- und Aufbauten wie Feuerwehrpumpen, Pumpensteuerungen und Hydraulikaggregaten. Die Kraftfahrzeug-Werkstatt bearbeitet je Kalenderjahr etwa 1.500 Aufträge. Hinzu kommen Auftragsvergaben an externe Fachwerkstätten.

Der Fahrzeugpark der Feuerwehr Köln unterteilt sich in Großfahrzeuge über 5 t (Löschfahrzeuge, Drehleitern, Rüstwagen, Gerätewagen et cetera) und Kleinfahrzeuge bis 5 t (Sprinter, Rettungswagen, Personenkraftwagen, Einsatzleitfahrzeuge et cetera), bei welchen die Fehlerdiagnose, Instandhaltung und Reparatur unterschiedliches Fachwissen erfordert.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen

Die Prüfmeisterin beziehungsweise der Prüfmeister

  • führt eigenverantwortlich Kraftfahrzeug-Sicherheitsprüfungen (SP), Abgasuntersuchungen (AU) und Unfallverhütungsvorschriftsprüfungen (UVV) durch
  • ist verantwortlich für die fristgerechte Vorführung des Fahrzeugbestandes zur wiederkehrenden Hauptuntersuchung und begleitet die durch externe Prüfer in der Kraftfahrzeug-Werkstatt der Feuerwehr durchgeführten Hauptuntersuchungen
  • erstellt Fahrzeugzustandsberichte als maßgebliche Grundlage für Fahrzeugersatzbeschaffungen
  • führt Qualitätskontrollen sowohl beim Eingang und Ausgang von Kraftfahrzeugen externer Leistungserbringer (Fremdfirmen) als auch interner Leistungen durch
  • führt Abnahmen von externen Instandhaltungs- und Reparaturaufträgen  (Kraftfahrzeug-Fremdleistungen) durch
  • pflegt den serviceorientierten Kundenkontakt
  • ist verantwortlich für den Wissenserhalt und die kontinuierliche Ausbildung der Mitarbeiter in der Kraftfahrzeug-Werkstatt

In Vertretung oder zur Unterstützung des Werkstattmeisters und des Leiters der Kraftfahrzeug-Werkstatt wird die Verantwortung für den Betrieb der Kraftfahrzeug-Werkstatt der Feuerwehr Köln mit den folgenden Aufgaben übernommen:

  • Sicherstellung einer schnellen und anforderungsgerechten Instandhaltung und Instandsetzung des Fahrzeugparks der Feuerwehr Köln
  • fachliche Führung von 6 Mechanikern und bis zu 3 Auszubildenden
  • Verteilung der Arbeiten unter den Mitarbeitern
  • Unterstützung der Mechaniker bei der Diagnoseerstellung und bei schwierigen Reparaturen
  • Gewährleistung einer einwandfreien Arbeitsqualität unter anderen durch die Durchführung der technischen Endkontrollen nach der Auftragsbearbeitung
  • Gewährleistung der Betriebs- und Verkehrssicherheit der Fahrzeuge im Rahmen der durchzuführenden Reparaturen
  • Dokumentation aller durchgeführten Instandhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen mittels Werkstattsoftware
  • Durchführung eines ständigen Abgleichs der aktuellen Werkstattkapazität mit den Auftragsterminen und der werkstattübergreifenden Auftragsplanung
  • in Einzelfällen selbstständige Durchführung schwieriger oder sicherheitsrelevanter Reparaturen
  • Erteilung externer Instandhaltungs- und Reparaturaufträge, Durchführung deren Abnahmen, sachlicher Prüfung von Rechnungen
  • Durchführung von Kleinbeschaffungen bis zu einem Auftragswert von 2.500 Euro
  • Übernahme von allgemeinen Bürotätigkeiten wie zum Beispiel die Durchführung des Schriftverkehrs für die Kraftfahrzeug-Werkstatt
  • Übernahme von Betreiberpflichten ( unter anderem sachgerechte Handhabung und Lagerung von Gefahrstoffen und Abfällen, Ordnung und Sauberkeit, Einhaltung von Arbeitsschutz und Arbeitssicherheitsrichtlinien).  

Wir erwarten von Ihnen

Vorausgesetzt wird:

  • Meisterbrief im Kraftfahrzeugtechniker beziehungsweise Kraftfahrzeugtechnikerinnen-Handwerk
  • Führerschein der Klasse B und C

Hierüber sollten Sie verfügen:

  • mehrjährige praktische Berufserfahrung als Kraftfahrzeugmeisterin beziehungsweise Kraftfahrzeugmeister
  • Erfahrungen in der Vorbereitung und Durchführung von Kraftfahrzeug-Sicherheitsprüfungen (SP), Abgasuntersuchungen (AU), Unfallverhütungsvorschriftsprüfungen (UVV) und Hauptuntersuchungen
  • Erfahrung bei der Erstellung von Fahrzeugzustandsberichten
  • Erfahrung in der Instandhaltung und Reparatur von Großfahrzeugen
  • hohe serviceorientierte Leistungsbereitschaft
  • interkulturelle Kompetenz
  • freundliches aber auch sichereres und bestimmtes Auftreten gegenüber Mitarbeitern und Kunden
  • Führungsqualitäten (fachlich und personell),
  • gute Kenntnisse mit Standardbürosoftware und mindestens einer Werkstattsoftware
  • die Ausbildungsberechtigung in Ausbildungsberufen nach Anlage A der Handwerksordnung

Wünschenswert sind:

  • praktische Berufserfahrung als Prüfer für Kraftfahrzeug-Sicherheitsprüfungen (SP), Abgasuntersuchungen (AU), Unfallverhütungsvorschriftsprüfungen (UVV) und Hauptuntersuchungen
  • kontinuierliche Bereitschaft zur Weiterbildung, insbesondere hinsichtlich der Instandhaltung und Reparatur feuerwehrspezifischer Technik
  • Bereitschaft bei besonderen Gegebenheiten (zum Beispiel Großschadenslagen, Fahrzeugausfällen) die Arbeitszeiten flexibel zu gestalten

Im Kalenderjahr 2018 wird die Kraftfahrzeug-Werkstatt mit anderen Fachwerkstätten im Neubau eines zukunftweisenden Feuerwehrzentrums zusammengeführt. Vom zukünftigen Stelleninhaber wird erwartet, dass dieser Prozess positiv begleitet und aktiv mit gestaltet wird. Das Aufgabenspektrum kann sich mit Inbetriebnahme des Feuerwehrzentrums verändern.

Wir bieten Ihnen

Eine interessante und vielseitige Tätigkeit im Bereich der Abteilung Fahrzeuge und Geräte, die mit der Entgeltgruppe 9B nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet ist.

Die Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelung.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt für Beschäftigte insgesamt 39 Stunden.

Ihre Bewerbung

Weitere Auskünfte erteilen der Leiter der Kraftfahrzeug-Werkstatt Herr Weiser, Telefon 0221 / 9748-2110 und der Sachgebietsleiter Herr Reinhold, Telefon 0221 / 9748-2200.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, sich der Herausforderung zu stellen, dann senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 28. Februar 2018 an:

Stadt Köln
Berufsfeuerwehr, Amt für Feuerschutz
Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz
370/11 Boltensternstraße 10
50735 Köln

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen – insbesondere MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) - zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikates DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.