Im Gesundheitsamt ist im Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienst des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes ab sofort eine Teilzeitstelle als Fachärztin beziehungsweise Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie zu besetzen.

Das Gesundheitsamt der Stadt Köln gehört zu den größten und renommiertesten in der Bundesrepublik. Hier arbeiten rund 290 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in multiprofessionellen Teams und nehmen die kommunalen Aufgaben des öffentlichen Gesundheitsdienstes für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Köln wahr.

Der Kinder- und Jugendpsychiatrische Dienst umfasst sowohl die sozialpsychiatrische Versorgung Minderjähriger und deren Familien in Köln als auch die kinder- und jugendpsychiatrische Beratung diverser Schulen und in der Jugendhilfe tätiger Institutionen in Köln. Dies beinhaltet im Einzelnen die Beratung und Unterstützung von Kindern, Eltern, weiteren Bezugspersonen, Lehrerinnen und Lehrern und Erzieherinnen und Erziehern sowie die Vermittlung in therapeutische Leistungen. Die Beratungsstelle ist ein interdisziplinäres Team, bestehend aus Kinder- und Jugendpsychiatern und -psychiaterinnen, Psychologen und Psychologinnen, Sozialarbeitern und Sozialarbeiterinnen sowie Medizinischen Fachangestellten, die unter anderem aufsuchend tätig sind. Das Ziel der Beratungsstelle ist, betroffene Familien möglichst frühzeitig zu einer passgenauen psychiatrisch beziehungsweise psychotherapeutischen und oder psychosozialen Versorgung hinzuführen.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen

  • sozialpsychiatrische Betreuung und Begleitung von betroffenen Kindern, Jugendlichen und deren Eltern
  • Kinder- und jugendpsychiatrisch orientierte Beratung von Einzelpersonen und Institutionen (zum Beispiel Schulen)
  • Arbeit in einem multiprofessionellen Team

Wir erwarten von Ihnen

Vorausgesetzt wird:

Voraussetzung für die Aufgabenwahrnehmung sind die Approbation als Ärztin beziehungsweise Arzt sowie eine Facharztanerkennung auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie.

Zudem erfordert die Aufgabenwahrnehmung fundierte Kenntnisse und praktische Erfahrung in der Beratung und therapeutischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Einzelsetting.

Hierüber sollten Sie verfügen:

  • Erfahrungen in Sozialpsychiatrie mit Kindern und Jugendlichen
  • Interesse an aufsuchender Arbeit
  • Teamorientierung
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Erfahrung im Aufbau von Netzwerken mit anderen psychosozialen Versorgungsdiensten
  • Bereitschaft zu kontinuierlicher Fort- und Weiterbildung
  • Bereitschaft zu kollegialer Fallbesprechung und Supervision im multiprofessionellen Kontext

Wünschenswert sind:

  • Interkulturelle Kompetenz
  • Fremdsprachenkenntnisse

Wir bieten Ihnen

Wir bieten Ihnen eine interessante und vielfältige Tätigkeit in einer Millionenstadt sowie einen familienfreundlichen und unbefristeten Arbeitsplatz.

Das Entgelt orientiert sich an den persönlichen Qualifikationen der Bewerberinnen und Bewerber.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 29,5 Stunden.

Ihre Bewerbung

Weitere Auskunft erteilen Frau Schulz, Telefon 0221 / 221-21934 und Frau Dr. Leger, Telefon 0221 / 221-27382.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte mit Lebenslauf, Qualifikationen und Arbeitszeugnissen bis zum 14. Januar 2018 an:

Stadt Köln
Gesundheitsamt
Neumarkt 15-21
50667 Köln

oder per E-Mail an:

53-Personal@stadt-koeln.de

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY – Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.