Sie sind kommunikativ? Sie haben gerne Kontakt zu anderen Menschen? Sie können sich schnell auf neue Situationen einstellen?

Dann ist die Ausbildung zur Servicefachkraft für Dialogmarketing am Bürgertelefon der Stadt Köln genau das richtige für Sie!

Als Servicefachkraft für Dialogmarketing sind Sie erste Ansprechpartnerin oder Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger und beraten diese zu allen Fragen rund um die Stadtverwaltung. Mit über 4.000 Produkten und Dienstleistungen erscheint die Verwaltung für Außenstehende oftmals als unüberschaubar, weshalb Sie auf Auskünfte von Fachleuten angewiesen sind.

Anliegen wie:
"Welche Unterlagen benötige ich, um einen neuen Personalausweis zu beantragen?"
"Ich benötige einen Termin in der KFZ-Zulassungsstelle."
"Wo kann ich meinen Hund anmelden?"

sind eine kleine Auswahl an möglichen Fragestellungen, die auf Sie zukommen könnten. Darüber hinaus leiten Sie die ersten Schritte zur Bearbeitung des Bürgeranliegens ein und bestellen zum Beispiel Geburtsurkunden.

Als Servicefachkraft für Dialogmarketing sind Sie außerdem nicht nur zuständig für die Angelegenheiten der Bürgerinnen und Bürger Kölns, sondern zudem eine wichtige Beratungsstelle für die Kooperationspartner. Hierzu zählen zum Beispiel die Städte Bonn, Leverkusen, Siegburg oder die Universität Bonn. Auch die Anrufe der bundeseinheitlichen Behördenrufnummer 115 fallen in Ihren Aufgabenbereich.

Voraussetzungen für die Einstellung

Persönliche Voraussetzungen

  • Sie sollten über ein hohes Maß an Kommunikationsbereitschaft und -fähigkeit verfügen sowie logische Zusammenhänge schnell erfassen können.
  • Ihr Führungszeugnis darf keine Eintragungen enthalten.

Schulische Voraussetzungen

  • Sie haben mindestens Hauptschulabschluss Klasse 10 A und mindestens befriedigende Noten in den Fächern Deutsch und Englisch.

weitere Voraussetzung

  • Bestehen des vorgeschalteten Online-Einstellungstests

Auswahlverfahren

Nach Ihrer Bewerbung prüfen wir zunächst Ihre Unterlagen. Erfüllen diese die Anforderungen an das jeweilige Berufsbild (u.a. Vollständigkeit, vorgeschriebener Schulabschluss, Durchschnittsnoten, mindestens befriedigende Noten in Deutsch und Mathematik), laden wir Sie zunächst zu einem, dem eigentlichen Auswahlverfahren vorgeschalteten Einstellungstest ein.

Dieser wird seit 2015 ausschließlich online durchgeführt. Dabei erhalten Sie kurz nach Ihrer Bewerbung eine E-Mail mit einem Link, der Sie zu Ihrem persönlichen Test leitet. Geben Sie daher bitte immer auch eine Mailadresse in Ihrer Bewerbung an. Kontrollieren Sie dabei bitte auch regelmäßig eventuelle Spamordner, um die Einladung zum Onlinetest nicht zu verpassen. Nach Erhalt der E-Mail haben Sie zwei Wochen Zeit, den Test zu absolvieren.

Nach Bestehen des Tests freuen wir uns, Sie im Rahmen eines Vorstellungsgespräches persönlich kennenzulernen. Dabei kommen wir nicht nur persönlich mit Ihnen in Kontakt, sondern werden Ihnen zusätzlich auch weitere Aufgaben (z.B. praktische Übungen) stellen.

Nach dem Auswahlverfahren geben wir Ihnen unmittelbar eine Rückmeldung, auf Wunsch gerne verbunden mit einem Feedback zu den von Ihnen erbrachten Leistungen.

Bei einem erfolgreichen Abschluss erhalten Sie zudem alle weiteren Informationen über die geplante Einstellung und das hierbei zu durchlaufende Verfahren. Unter anderem untersuchen unsere Amtsärztinnen und Amtsärzte Ihre gesundheitliche Eignung.

Einstellungstermin und Ausbildungsdauer

Die Ausbildung zur Servicefachkraft für Dialogmarketing beginnt regelmäßig zum 1. August und dauert zwei Jahre.

Sie können die Ausbildung in Teilzeit oder Vollzeit absolvieren.

Nächster Einstellungstermin: 1. August 2018

Bewerbungsfrist: 23. März 2018

Ausbildungsinhalte und -verlauf

Praxis

Die praktischen Fähigkeiten werden Ihnen schwerpunktmäßig im Einsatz am Bürgertelefon der Stadt Köln vermittelt. Als erste Anlaufstelle für alle Kölnerinnen und Kölner, für die Bürgerinnen und Bürger unserer Kooperationspartner und Behörden ist das Bürgertelefon das Aushängeschild der Verwaltung.

In der Ausbildung werden Sie schon früh vollständig in den Betrieb des Bürgertelefons integriert. Erfahrene Ausbilderinnen und Ausbilder unterstützen Sie während Ihrer gesamten Ausbildung. Dazu werden Sie von einer "Patin" oder einem "Paten" begleitet, der Sie an die Kundengespräche heranführt und unterstützt, bis Sie schließlich eigenständig Gespräche führen.

Sie erhalten Einblicke in die Struktur und den Aufbau der Kölner Stadtverwaltung und lernen die unterschiedlichsten Bürgeranliegen kennen, bei denen Sie die erlernten Gesprächstechniken gezielt und situationsangepasst einsetzen können.

Daneben gibt es Fachschulungen zum Beispiel zum Thema "Kundenorientierung", um Sie praxisnah auf den Berufsalltag vorzubereiten.

Theorie

Neben der praktischen Ausbildung findet zweimal wöchentlich Unterricht in der Berufsschule Lindenstraße 78, 50674 Köln, statt.

Dort erwarten Sie folgende Lernfelder:

  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Allgemeine Informationen zur Stadtverwaltung
  • Einsatz von Arbeits- und Organisationsmitteln
  • Lern- und Arbeitstechniken
  • Betriebs- und Volkswirtschaftslehre

Weitere Informationen zur fachtheoretischen Ausbildung finden Sie im Internetauftritt des Berufskollegs Lindenstraße.

Berufskolleg Lindenstraße

Bezahlung

Gestaffelt nach den Ausbildungsjahren erhalten Sie monatlich folgende Bruttoausbildungsvergütung:

1. Ausbildungsjahr: 918,26 Euro
2. Ausbildungsjahr: 968,20 Euro

Darüber hinaus werden vermögenswirksame Leistungen und eine Jahressonderzahlung gewährt.

Der jährliche Erholungsurlaubsanspruch während der Ausbildung beträgt 29 Tage.

Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Fragen zum Berufsbild beantworten wir Ihnen gerne unter 0221 / 221-25734. Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie unter 0221 / 221-25733.

Schwerbehinderte Menschen erhalten bei gleicher Eignung den Vorzug.

Bewerbungen von Frauen sind besoders erwünscht. Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Frauen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen und des Frauenförderplans der Stadt Köln bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen von Migrantinnen und Migranten sind willkommen.

Informationen zum Bewerbungsverfahren
Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren