© PantherMedia/Andreas Keck

Wir kontrollieren regelmäßig das über 2.500 Kilometer große Kölner Straßennetz auf Schäden und versuchen diese möglichst schnell zu beheben.

Sollten Sie Beeinträchtigungen auf den Kölner Straßen bemerken, zum Beispiel Schlaglöcher oder beschädigte Gehwegplatten, wenden Sie sich bitte an die Hotline 0221 / 221-38141. Dort nehmen wir Ihre Hinweise und Anregungen gerne entgegen.

Sollte Ihr Anruf nicht persönlich entgegen genommen werden, können Sie Ihre Meldung auf einen Anrufbeantworter sprechen, der täglich abgehört wird.

Teilen Sie uns daher bitte auf jeden Fall die genaue Stelle mit - damit wir die Straßenschäden auch finden. Oder senden Sie uns E-Mail.

E-Mail an das Amt für Straßen und Verkehrstechnik

Was passiert mit Ihren Hinweisen?

Alle gemeldeten Schäden werden von uns in einer Straßendatenbank erfasst und entsprechenden Prioritätenklassen zugeordnet. Schäden der Priorität 1 stellen eine akute Gefahr dar und werden unmittelbar beseitigt. Schäden der Priorität 2 deuten auf einen erkennbar sich entwickelnden Schaden hin, der aber noch keine Gefahr darstellt. Diese Schäden werden verstärkt beobachtet und zeitnah beseitigt. Schäden der Priorität 3 (optische Beeinträchtigung, Schadenseintritt nicht auszuschließen, derzeit aber keine Gefahr) werden beobachtet und mittelfristig behoben.

Wie entsteht ein Schlagloch?

Die Straßen werden laufend abgenutzt, so dass zum Beispiel in der oberen Asphaltdecke feine Risse entstehen. Durch diese Risse dringt Wasser in die Fahrbahn ein. Bei Minustemperaturen gefriert das Wasser und dehnt sich in den entstandenen Rissen aus. Die Folge ist: Der Boden unter der obersten Asphaltschicht platzt auf, ähnlich wie eine Getränkeflasche, die im Gefrierfach vergessenen wurde. Dadurch entstehen Hohlräume im Straßenkörper. Durch den Druck von Autos und vor allem von Lastkraftwagen brechen die Hohlräume ein. Dies tritt gehäuft auf, wenn das Eis taut. Der Asphalt beginnt zu brechen und durch jede weitere Belastung, also bei jedem Überfahren der schadhaften Stelle, werden weitere Asphaltstücke herausgerissen.