So kommt Ihr Kind sicher zur Schule!

© panthermedia.net/Arne Trautmann

Vielleicht kennen Sie das noch aus Ihrer eigenen Schulzeit: Da gab es den Schulbus. Der brachte die Kinder zur Schule und fuhr sie nachmittags wieder nach Hause. Heute sind die Wege zur Schule meist so kurz geworden, dass der Einsatz eines Busses zu aufwändig und kostspielig wäre. Auch andere Länder kennen dieses Problem. So entstand in England die Idee des Walking Bus, dem Bus auf Beinen.

Wie funktioniert der Bus auf Beinen?

Zwei Erwachsene bilden zunächst einmal das "Buspersonal". Sie starten zu Fuß von ihrem Ausgangspunkt, "dem Busbahnhof", und laufen die erste "Haltestelle" an. Dort steigen die ersten Kinder in den leeren "Bus".

Fahrkarten werden hier selbstverständlich nicht verlangt. Die Kinder sollten allerdings Reflektorbänder am Arm und die Erwachsenen eine Leuchtweste tragen. Der mittlerweile angewachsene "Bus" bewegt sich dann zur nächsten "Haltestelle" und läuft zuletzt die Schule als Endstation an.

Auf dem Rückweg nach Hause wiederholt sich das Ganze, nur umgekehrt. Der Bus auf Beinen hat folgende Vorteile:

  • Eine größere Gruppe von Kindern wird in Begleitung Erwachsener sicher zur Schule gebracht.
  • Der Schulweg wird auf diese Art und Weise immer wieder geübt.
  • Die Kinder üben durch Beobachten, Lernen, Erfragen und Erklären sicheres Verkehrsverhalten.

Ihr Engagement ist gefragt!

Wenn Ihnen die Idee des Bus auf Beinen gefällt, sprechen Sie uns an. Gründen Sie Ihre eigene Buslinie!

Wir helfen Ihnen bei der Festlegung der Wege und Haltepunkte und stehen Ihnen bei allen Fragen gerne unterstützend zur Seite. Solange der Vorrat reicht, stellen wir Ihnen kostenlos Leuchtwesten und Reflektorbänder zur Verfügung. Weitere Auskünfte erhalten Sie unter der Telefonnummer 0221 / 221-27816 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Kontakformular Amt für Straßen und Verkehrstechnik

Weitere Informationen

Bus auf Beinen
PDF, 297 kb

Weitere Informationen und Anregungen zum Thema "Zu Fuß zur Schule" erhalten Sie auch unter:

Fuss e. V. - Fachverband Fußverkehr Deutschland