An den "tollen Tagen" des Straßenkarnevals vom 8. bis 13. Februar 2018 werden wieder mehr als eine Million Jecke durch Köln ziehen - und damit auch auf die Straßen. Bereits an Weiberfastnacht, 8. Februar 2018, müssen Sie in vielen Stadtteilen von 8 bis 20 Uhr mit Beeinträchtigungen des Verkehrs und Sperrmaßnahmen rechnen.

Es wird abgeschleppt!

Bitte denken Sie daran, dass an allen Tagen auch in den Stadtteilen närrischer Ausnahmezustand herrscht: Dort müssen Sie damit rechnen, dass Sie bei Karnevalsumzügen mit Ihrem Auto nicht durchkommen. Und wichtig: Um den Karnevalsumzügen freie Fahrt zu ermöglichen, werden geparkte Fahrzeuge entlang der Zugstrecken abgeschleppt!

Fahrverbot für Lastkraftwagen

An Weiberdonnerstag, 8. Februar 2018, Karnevalssonntag und Rosenmontag, 11. und 12. Februar 2018, gilt für Lastkraftwagen sowie Anhänger hinter Lastkraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 7,5 Tonnen ganztägig ein Fahrverbot in der Innenstadt. Es können bis Mittwoch, 7. Februar 2018, 12 Uhr, Ausnahmegenehmigungen beim Ordnungsamt beantragt werden.

Weitere Informationen

Karnevalsfahrplan

Um die Karnevalstage unbefangen feiern zu können, sollten Sie Ihr Auto lieber zu Hause lassen. Mit der KVB und dem VRS kommen Sie problemlos und stressfrei ins närrische Treiben ... und vor allen Dingen: sicher wieder nach Hause! Während der tollen Tage werden zusätzliche Busse und Bahnen eingesetzt. Teilweise werden Linien vorübergehend geändert wegen der Karnevalsumzüge, die in zahlreichen Stadtteilen stattfinden.

Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS)

Noch Fragen?

Rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Verkehrssituation in der Innenstadt haben: Telefon 0221 / 221-27000. Aktuelle Verkehrsinformationen finden Sie auch im Verkehrskalender.

Verkehrskalender