© Stadt Köln

Die Stadtbahn-Haltestelle Vingst wird durch den Einbau von zwei Aufzügen barrierefrei. Die Aufzüge verbinden zukünftig die Straßenebene und die hinter der Haltestelle gelegene Platzfläche mit den Bahnsteigen der unterirdischen Fahrebene.

Parallel zum Neubau der Aufzüge nehmen wir einige Veränderungen am Haltestellengebäude zur Verbesserung der Sicherheit vor. Alle Arbeiten innerhalb der Haltestelle führen wir bei laufendem Stadtbahnbetrieb durch.

Die Aufzüge gehen voraussichtlich im Herbst 2019 in Betrieb.

Aktuelles

Mitte Januar 2018 haben wir mit dem Umbau der Stadtbahnhaltestelle Vingst begonnen. Zunächst erfolgen die Arbeiten zur Baustelleneinrichtung und zur Räumung des benötigten Baufeldes in direkter Nähe zum Haltestellengebäude. In den kommenden Monaten werden dann die beiden neuen Aufzugsschächte erstellt. Noch vor dem Sommer 2018 beginnen dann die Umbauarbeiten am oberirdischen Haltestellengebäude.

Pressemitteilung vom 15. Januar 2018 zum Beginn der Bauarbeiten

Der Umbau im Einzelnen

  • Es werden zwei neue Aufzüge eingebaut. Diese verbinden sowohl die Straßenebene als auch die hintere Platzfläche mit der Fahrebene.
  • Die Rückwand wird zurückgebaut, um die Straßenebene mit den neuen Aufzügen zu verbinden.
  • Das Gebäude erhält im Mittelgang ein neues Glasdach und Fenster an den Treppenabgängen.
  • Die Halle wird innen und außen teilweise neu gefliest.
  • Die hintere Platzfläche wird durch den Neubau von Treppen an den Hallenbereich angeschlossen.

Im April 2017 haben wir mit dem Umbau begonnen. Die Abhangdecken über den Bahnsteigen werden demontiert und zwischengelagert, bis die Aufzüge fertig gestellt sind.

Downloadservice

Sie haben noch Fragen?

Bei Fragen zum Bauverlauf stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung, Telefon: 0221 / 221-27764 oder nutzen Sie unser gesichertes Kontaktformular.

Kontakt Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau