Der Fahrradverkehr und Fahrradtourismus in der Region Köln/Bonn soll verstärkt gefördert und auch über die Grenzen des Rheinlandes hinaus bekannter gemacht werden. Die fahrradfreundliche Region Rheinland soll dabei sowohl für die Menschen in der Region als auch für Besucherinnen, Besucher, Touristinnen und Touristen auf neue Art erfahrbar werden.

Regionale Radrouten werden entwickelt

Wir entwickeln ein Radroutennetz, Service- und Erlebnispunkte sowie eine touristische Dachmarke mit den Tourismusorganisationen für die Region. Die vorgesehene Integration neuer Informationssysteme, wie ein GPS-Navigationssystem oder ein Internetportal für den Radverkehr, sollen die regionale umweltfreundliche Mobilität stärken.

Die regional abgestimmte Netzplanung wird Stadt für Stadt in das landesweite Radverkehrsnetz integriert und über eine direkte Verknüpfung mit dem neuen regionalen Freizeitplaner für die touristische Planung nutzbar. Von besonderem Interesse sind dabei die Kulturlandschaften, die historischen Orts- und Stadtkerne, die zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die Kultur- und Bildungseinrichtungen sowie die Hotellerie und Gastronomie.

Mit dem Projekt "RadRegionRheinland" wird ein Impuls zur regionalen Entwicklung des Radtourismus und der regionalen Wirtschaftsförderung gegeben. Die positiven Entwicklungen in anderen Regionen sowie das hohe nutzbare Potenzial in diesem Segment zeigen, dass es Handlungsbedarf für das Rheinland gibt.

RadRegionRheinland

Haben Sie Fragen?

Kontaktformular des Fahrradbeauftragten