Positive Zwischenbilanz nach den ersten drei Monaten

© Stadt Köln
Dauerzählstelle Venloer Straße

Auf der Venloer Straße in Ehrenfeld ging im Juli 2014 die zweite Dauerzählstelle zur Erfassung des Rad- und Kraftfahrzeugverkehrs offiziell in Betrieb. In den ersten drei Monaten wurden insgesamt 480.750 Radfahrerinnen und Radfahrer gezählt.

An einigen Tagen befahren über 7.500 Radlerinnen und Radler die Venloer Straße. Vor dem Straßenumbau im Jahre 2007 wurden rund 3.500 Radfahrerinnen und Radfahrer erfasst, nach Abschluss der Bauarbeiten bereits 6.500.

Diese Zahlen belegen, dass in den Stadtteilen Ehrenfeld und Neuehrenfeld das Fahrrad für die Mobilität immer wichtiger wird. Bereits heute werden 27 Prozent aller täglichen Fahrten im Stadtteil Ehrenfeld mit dem Fahrrad durchgeführt. Damit liegt das Fahrrad in der Wahl des Verkehrsmittels vor dem Auto mit 26 Prozent und im Vergleich zur Gesamtstadt mit 12 Prozent an erster Stelle. Vergleichbare Radverkehrsanteile sind in der Innenstadt, in Lindenthal und in Nippes zu verzeichnen.

Wir betreiben seit 2012 auf der Bonner Straße eine vergleichbare Anlage zur Erfassung des Rad- und Kraftfahrzeugverkehrs. Die ersten Anlagen aus dem Jahre 2008 zählen lediglich den Radverkehr auf baulichen Radwegen. Insgesamt werden derzeit in Köln an sechs Standorten Radfahrerinnen und Radfahrer erfasst.

Downloadservice

Standorte Dauerzählstellen
PDF, 247 kb

Haben Sie Fragen?

Wenn Sie Fragen, Hinweise oder Anregungen zum Thema Radverkehr in Köln haben, wenden Sie sich bitte an den Fahrradbeauftragten, Telefon 0221 / 221-21155 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Kontaktformular des Fahrradbeauftragten