Vorwort aus "Der kluge Fischer"

Welches Buch könnte ein schönerer Auftakt für die neue Kölner Leseaktion "Junges Buch für die Stadt" sein als "Der kluge Fischer"! Basierend auf einer Erzählung von Heinrich Böll, kongenial von dem französischen Zeichner Émile Bravo illustriert.

Die Geschichte, die Émile Bravo in klaren Linien und Farben reizvoll gestaltet hat, schrieb Heinrich Böll im Jahr 1963. Sie heißt im Original "Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral". Und sie zeigt nicht nur Bölls Humor, sondern auch, dass seine Wahrnehmung der Gegenwart noch immer aktuell ist.

Im Jahr von Heinrich Bölls 100. Geburtstag möchten wir mit diesem "Jungen Buch für die Stadt" junge und ältere Menschen dazu einladen, sich mit dieser klugen Geschichte auseinanderzusetzen und mit den Fragen, die sie stellt. Eine davon lautet: Welcher Weg führt den Menschen zum Glück?

Und die Geschichte gibt auch eine Antwort: Das Wichtigste ist, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren – wie es der kluge Fischer in der Geschichte und der Illustrator Émile Bravo mit seinen Zeichnungen tun.

Für die neue Aktion "Junges Buch für die Stadt" haben sich drei Partner zusammengetan: Kölner Stadt-Anzeiger und Literaturhaus Köln haben Verstärkung durch die Kölner Stadtbibliothek bekommen!

Nun hoffen wir, dass dieser Aktion eine solch erfolgreiche und lebendige Zukunft bevorsteht, wie dem "Buch für die Stadt" für erwachsene Leser!

Kölner Stadt-Anzeiger, Junges Literaturhaus Köln, Stadtbibliothek Köln

© Émile Bravo / Hanser Verlag
© Émile Bravo / Hanser Verlag
© Émile Bravo / Hanser Verlag

Veranstaltungen für Sonntag, 28. Mai 2017 bis Dienstag, 28. November 2017