Bibliotheken sind in den letzten Jahren immer mehr zu interkulturellen Treffpunkten geworden. Sie sind anregende Orte des kulturellen und sozialen Lebens einer Stadt.

Sich in der Welt des Wissens orientieren, die Bibliothek als Lernort für sich und die Kinder entdecken, die geeigneten Lernmaterialien finden, gezielt nach Informationen suchen, diese bewerten und für den schulischen, beruflichen oder privaten Bereich einsetzen - all diese Fähigkeiten fördern den Prozess der Integration.

Zu Gast in der Stadtbibliothek Köln

Bevor wir Ihnen unsere Angebote für Zuwanderinnen und Zuwanderer vorstellen, sehen Sie sich doch einmal an, wie viel Freude das Lernen bei uns bereitet.

Die Bildergalerie und die Audio-Slideshow zeigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Integrationskursen, die die Bibliothek bereits als attraktiven Kommunikations- und Lernort kennen gelernt haben.

Audio-Slideshow Bibliothek Interkulturell

"BI-IN"

"Bibliothek Interkulturell" ("BI-IN") richtet sich an Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Integrationskursen und möchte den Zugang zur Bibliothek als einer Basis-Kultureinrichtung erleichtern. Zurzeit sind über dreißig Bildungseinrichtungen im Rahmen einer "Interkulturellen Bildungspartnerschaft" beteiligt.

Die Führungen sind anschaulich und handlungsorientiert. Sie werden an die Gruppe, ihr Sprachniveau und die Interessen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer angepasst. Das Angebotsspektrum reicht je nach Kursniveau von der Vermittlung der Grundfunktionen bis zum detaillierten Kennenlernen der Bibliothek, auch anhand von Rallyes und praktischen Übungen.

Kontakt

Stadtbibliothek Köln, Lektorat

Sarah Dudek, Telefon: 0221 / 221-23879

Sabine Geyer, Telefon: 0221 / 221-23808

E-Mail an Sarah Dudek
E-Mail an Sabine Geyer