Sammlung "Literatur in Köln"

Nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelte sich in Köln eine intensive Literaturszene von internationaler Bedeutung. Um dies zu dokumentieren, wurde Mitte der 1970er Jahre die Sammlung "Literatur in Köln" (LiK) ins Leben gerufen. Mit der Zeit erklärten sich mehr und mehr Literaturschaffende dazu bereit, ihre Materialien der Stadt Köln zu überlassen.

"LiK" will das literarische Leben der Stadt dokumentieren und durch Veranstaltungen wie Kolloquien, Lesungen, Gesprächsrunden und Vorträge sichtbar machen. Vorgesehen sind Einzelausstellungen zu den in der Sammlung vertretenen Autorinnen und Autoren (beispielsweise Wellershoff, Bender, Schallück, Domin, Keun, Fabri) und Ausstellungen zur Literaturentwicklung in Köln seit 1945, die in Form von historischen Querschnitten angelegt werden.

Aus dem Fundus der Sammlung wird ein Präsenzbestand aufgebaut, der jederzeit öffentlich zugänglich ist. Eine Datenbank soll die Primär- und Sekundärliteratur sowie die literarische Geschichte Kölns - die Autorinnen und Autoren, Verlegerinnen und Verleger, Verlage sowie Ereignisse - dokumentieren. Geplant ist ferner eine kleine Schriftenreihe. Porträts einzelner Autorinnen und Autoren sollen dort ebenso erscheinen wie historisch oder thematisch angelegte Darstellungen des literarischen Köln - etwa "Bölls Spaziergang", "Celan in Köln" oder "Kölner Mittwochsgespräche".

Jeder, der schreibt, webt weiter am großen Märchenteppich der Welt.

so hat es Wolfgang Koeppen einmal formuliert.

Die Sammlung LiK will - in Kooperation mit den anderen literarischen Einrichtungen in Köln und Umgebung - dazu beitragen, dass die Kölner Fäden, die in diesen Teppich hineingewoben sind, Teil des öffentlichen Bewusstseins bleiben.

LiK-Sammlung
Leitung: Dr. Gabriele Ewenz
Josef-Haubrich-Hof 1
50676 Köln

Besuch nach vorheriger Terminabsprache unter

Telefon: 0221 / 221-27729 oder 0221 / 221-27728

Telefax: 0221 / 221-23933

Die Bestände werden nicht ausgeliehen und können nur im Archiv eingesehen werden. Fotokopiermöglichkeiten sind gegeben.