Die Germania Judaica ist eine wissenschaftliche Spezialbibliothek zur Geschichte des deutschsprachigen Judentums ab der Frühen Neuzeit.

Adresse

Josef-Haubrich-Hof 1
50676 Köln

Telefon: 0221 / 232349
Telefax:

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag, 10 bis 18 Uhr
Samstag, 10 bis 15 Uhr (samstags keine Beratung, nur Freihandbestand)
Montag geschlossen

Die Germania Judaica befindet sich auf der dritten Etage der Zentralbibliothek.

Geschichte und Bestand

Gegründet wurde die Germania Judaica 1959 auf Initiative Kölner Bürgerinnen und Bürger als privater Verein. Heute besitzt sie mit etwa 90.000 Bänden zur Geschichte des deutschsprachigen Judentums die größte Sammlung auf diesem Gebiet in der Bundesrepublik Deutschland und in Europa.

Ihre Hauptsammelgebiete sind:

  • Geschichte des deutschsprachigen Judentums vom 17. Jahrhundert bis heute
  • Antisemitismus
  • Zionismus und Israel
  • Darstellung der Juden in der Literatur

Ausleihbedingungen

Es gelten die Ausleihbedingungen der Stadtbibliothek Köln. Absprachen sind möglich. Für die Ausleihe ist ein gültiger Ausweis der StadtBibliothek Köln Voraussetzung. Sofern Titel nicht mit einem roten Punkt versehen sind, können sie ausgeliehen werden. Zeitschriften und Zeitungen, Archivmaterial sowie Mikrofilme oder Mikrofiche sind von einer Ausleihe generell ausgeschlossen.

Etwa die Hälfte des Bestandes der Germania Judaica ist im Freihandbestand aufgestellt. Der Rest des Bestandes ist im Magazin. Mit einem Bestellzettel können Titel aus dem Magazin direkt bestellt werden. Den Leserinnen und Lesern stehen Münzkopierer sowie ein Readerprinter zur Verfügung.

Alle Bücher, die nicht Präsenzexemplare sind, stehen über den Leihverkehr der deutschen Bibliotheken für eine Fernleihe zur Verfügung. Unsere Sigel-Nummer lautet Kn 125.