Informationen in Leichter Sprache

Diese Seite in Alltags-Sprache lesen.
© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Trink-Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel.

Denn ohne Wasser kann kein Mensch leben.

Gutes Wasser ist wichtig für die Gesundheit.

Wir prüfen das Trink-Wasser in Köln regelmäßig.

Das Trink-Wasser in Köln ist sehr gut.

Sie können das Trink-Wasser ohne Sorgen trinken.

Das Trink-Wasser entspricht allen Regeln und Gesetzen.

Auf dieser Seite steht mehr über das Trink-Wasser in Köln.

Welche Regeln gibt es für das Trink-Wasser?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Es gibt Regeln für das Trink-Wasser in Deutschland.

Die Regeln für Trink-Wasser stehen

in der Trink-Wasser-Verordnung.

In der Verordnung steht zum Beispiel:

  • Das Trink-Wasser muss rein und genießbar sein.
  • Das Trink-Wasser muss so sein,
    dass niemand davon krank wird.

 

Das Trink-Wasser muss immer nach den Regeln

von der Trink-Wasser-Verordnung sein.

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Es gibt auch Regeln für die Technik

zum Aufbereiten und Verteilen vom Trink-Wasser.

Die Regeln für die Technik machen unter anderem:

  • Das Deutsche Institut für Normung
    Die Abkürzung dafür ist: DIN

  • Der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches
    Die Abkürzung dafür ist: DVGW

  • Der Verein Deutscher Ingenieure
    Die Abkürzung dafür ist: VDI
Gesetze und Regeln für Trink-Wasser

Wer prüft das Trink-Wasser?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Das Trink-Wasser wird regelmäßig geprüft.

Das machen Trink-Wasser-Prüf-Stellen.

Die Prüf-Stellen erfüllen die Regeln

von der Trink-Wasser-Verordnung.

 

Hier finden Sie eine Liste mit Prüf-Stellen:

Prüf-Stellen in Nord-Rhein-Westfalen
Prüf-Stellen in Köln

Welche Gefahren sind im Trink-Wasser?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Legionellen im Trink-Wasser


Legionellen
sind Bakterien,

die im warmen Wasser leben.

Sie können Menschen krank machen.

Zum Beispiel:

Manche Menschen bekommen davon

  • Fieber
  • Husten
  • Muskel-Schmerzen
  • oder eine Lungen-Entzündung.

Heute wissen wir,

wie gefährlich Legionellen sind.

Deshalb prüfen wir das Trink-Wasser auf Legionellen.

Mehr Informationen finden Sie im Merk-Blatt.

Merk-Blatt: Legionellen im Trink-Wasser

Sie haben zu viele Legionellen im Trink-Wasser?

Sie wollen Legionellen im Trink-Wasser anzeigen?

Bitte benutzen Sie dazu das Anzeige-Formular.

Anzeige für Legionellen im Trinkwasser

Wer versorgt Köln mit Trink-Wasser?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Die RheinEnergie AG versorgt Köln mit Trink-Wasser.

Das Unternehmen ist verantwortlich für das Trink-Wasser in Köln.

Auf den Internet-Seiten von der RheinEnergie AG

finden Sie mehr Informationen zum Kölner Trink-Wasser.

Infos von der RheinEnergie zum Trink-Wasser

Wer ist verantwortlich für das Trink-Wasser?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Das Trink-Wasser muss nach den Regeln

von der Trinkwasser-Verordnung sein.

Das heißt:

Das Trink-Wasser muss sauber sein.

Das Trink-Wasser darf niemanden krank machen.

Dafür ist das Wasser-Versorgungs-Unternehmen verantwortlich.

Also die RheinEnergie AG.

Aber die Verantwortung endet an der Stelle,

wo das Wasser die öffentlichen Leitungen verlässt.

Und es in die privaten Leitungen übergeben wird.

Die RheinEnergie ist nur für die öffentlichen Leitungen zuständig.

Wenn das Trink-Wasser bei den Häusern angekommen ist,

dann ist die RheinEnergie nicht mehr verantwortlich.

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

 

Das heißt:

Sie sind dann verantwortlich für das Trink-Wasser.

Oder Ihr Vermieter oder Ihre Vermieterin.

 

Sie müssen dafür sorgen,

dass die Leitungen in Ordnung sind.

Und das Trink-Wasser nach den Regeln verteilt wird.

 

Wichtig:

Die Regeln von der Trink-Wasser-Verordnung gelten immer.

Überall wo Trink-Wasser fließt.

Jeder muss sich an die Regeln halten.

Was muss ich bei großen Veranstaltungen beachten?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Bei manchen Veranstaltungen müssen Sie

selbst für Trink-Wasser sorgen.

Zum Beispiel:

  • Bei Veranstaltungen unter freiem Himmel
  • oder in Fest-Zelten
  • oder in Markt-Hallen
  • oder in Messe-Hallen.

Dann müssen Sie die Versorgung mit Trink-Wasser selbst regeln.

Zum Beispiel über Schläuche.


Das schwere Wort dafür ist:

öffentliche Trink-Wasser-Versorgungs-Anlage.

Wichtig:

So eine Anlage müssen Sie vorher bei uns anmelden.

Dafür gibt es ein Formular.

Das Formular können Sie hier herunter laden:

Öffentlichen Trink-Wasser-Versorgungs-Anlage anmelden
© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Achtung:

Manchmal sind Mikro-Organismen im Wasser.

Mikro-Organismen sind kleine Lebewesen.

Mikro-Organismen sind schlecht für die Gesundheit.

Mikro-Organismen entstehen zum Beispiel:

Wenn Sie falsche Geräte oder falsches Material benutzen.

Oder wenn Sie das Wasser falsch anschließen.

Deshalb gibt es Regeln für das Trink-Wasser bei Veranstaltungen.

Die Regeln stehen im Merk-Blatt.

Das Merk-Blatt können Sie hier lesen und herunter laden.

Merk-Blatt für Veranstaltungen

Weitere Infos von der Stadt Köln

Infos von anderen Stellen

Ratgeber vom Umwelt-Bundes-Amt

Blei im Trink-Wasser

Haben Sie Fragen?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Sie können zu uns kommen.

Wir helfen Ihnen gerne!

Das ist unsere Adresse:

Umwelt-Hygiene

Neumarkt 15-21

50667 Köln

Telefon: 02 21 / 22 12 54 43

Telefax: 02 21 / 22 12 35 53

Unsere Öffnungs-Zeiten:

Montag

von 8 bis 16 Uhr

Dienstag

von 8 bis 16 Uhr

Mittwoch

von 8 bis 16 Uhr

Donnerstag

von 8 bis 16 Uhr

Freitag

von 8 bis 12 Uhr

 

Sie können auch einen Termin bei uns ausmachen.

Dann müssen Sie sich nicht an die Öffnungs-Zeiten halten.

 

Sie können uns dazu anrufen.

Oder Sie schreiben uns eine Nachricht.

Wir helfen Ihnen gerne.

Kontakt-Formular

Wie komme ich zum Amt?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Stadt-Bahn-Linien 1, 3, 4, 7, 9, 16 und 18

Halte-Stelle: Neumarkt

 

Bus-Linien 136 und 146

Halte-Stelle: Neumarkt

* Die Bilder gehören:

Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V.,
Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.