Informationen in Leichter Sprache

Diese Seite in Alltags-Sprache lesen.
© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers

Es gibt Regeln dafür,

wenn eine Person aus dem Ausland

in Deutschland heiraten will.

Das heißt:

Wenn Sie oder Ihr Partner oder Ihre Partnerin

aus dem Ausland kommen,

müssen Sie vor dem Heiraten einige Regeln beachten.

 

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers

Sie müssen Ihre Ehe vorher beim Amt anmelden.

Dafür brauchen Sie bestimmte Papiere.

Wir beraten Sie vor dem Anmelden.

Wir sagen Ihnen dann:

Was Sie beachten müssen.

Und welche Papiere Sie brauchen.

 

Kommen Sie zu einem Beratungs-Gespräch zu uns.

Die Beratung ist kostenlos.

Sie bekommen von uns ein Merk-Blatt.

Auf dem Merk-Blatt stehen alle Papiere,

die Sie zum Heiraten brauchen.

Was müssen wir beachten?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Wenn Sie zu uns kommen,

dann prüfen wir Ihre Angaben zur Person.

Zum Beispiel:

  • Ihren Namen.
  • Ihr Alter.


Wir prüfen auch:

Ob es Hindernisse gibt.

Also ob es einen Grund gibt,

warum Sie nicht heiraten können.

Zum Beispiel:

Wenn Sie noch nicht alt genug sind.

Manchmal muss zuerst die Scheidung anerkannt werden.

Manchmal muss ein Gericht Ihre Ehe prüfen.

Zum Beispiel:

Wenn einer von Ihnen schon einmal im Ausland verheiratet war.

Oder einer von Ihnen im Ausland geschieden wurde.

 

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers

Die Gesetze sind in jedem Land anders.

Die Voraussetzungen für eine Ehe sind überall anders.

Deshalb können wir hier nicht alle Voraussetzungen aufschreiben.

Bitte kommen Sie vorher zu uns zur Beratung.

Dann können wir über die Voraussetzungen sprechen.

 

Mehr Informationen finden Sie auf der Internet-Seite:

Ehe anmelden.

Die Informationen sind auch in Leichter Sprache.

Ehe anmelden

Was ist bei einer gleich-geschlechtlichen Ehe zu beachten?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers

In Deutschland kann ein Mann einen Mann heiraten.

Oder eine Frau kann eine Frau heiraten.

Das schwere Wort dafür ist: gleich-geschlechtliche Ehe.

Das ist in Deutschland erlaubt.

 

Aber manchmal ist in Ihrer Heimat

keine gleich-geschlechtliche Ehe erlaubt.

Manchmal erkennt Ihre Heimat Ihre Ehe nicht an.

 

Zum Beispiel:

Weil es in Ihrer Heimat verboten ist,

dass ein Mann einen Mann heiratet.

Oder eine Frau eine andere Frau heiratet.


Bitte kommen Sie zur Beratung.

Wir helfen Ihnen gerne

bei Fragen zur gleich-geschlechtlichen Ehe.

Wie bekomme ich die Beratung?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Sie müssen persönlich zu uns kommen.

Das ist unsere Adresse:

 

Haus Neuerburg

Gülichplatz 1-3

50667 Köln

Weitere Informationen zum Amt

Wann kann ich zur Beratung kommen?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers

Beratung OHNE Termin:


Montag: von 8 bis 12:30 Uhr

Dienstag: von 8 bis 12:30 Uhr

Mittwoch: von 8 bis 12 Uhr

Donnerstag: von 8 bis 12:30 Uhr

Freitag: von 8 bis 12 Uhr

 

Beratung MIT Termin:


Montag: von 8 bis 16 Uhr

Dienstag: von 8 bis 18 Uhr

Mittwoch: von 8 bis 12 Uhr

Donnerstag: von 8 bis 16 Uhr

Freitag: von 8 bis 12 Uhr

Wie kann ich einen Termin zur Beratung machen?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Es gibt verschiedene Möglichkeiten,

einen Termin zu machen:

 

1. Sie können uns anrufen.

Das ist unsere Telefon-Nummer:

02 21 / 22 12 81 35

 

2. Sie können auch online einen Termin machen.

Online heißt:

Sie können den Termin im Internet machen.

Sie müssen uns dazu nicht anrufen.

Termin machen

Welche Papiere brauche ich für die Beratung?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Sie müssen uns bei der Beratung diese Papiere zeigen:

  • Ihren Personal-Ausweis
  • ODER Ihren Reise-Pass

 

Achtung:

Wenn Sie kein Deutsch verstehen,

dann kann jemand für Sie übersetzen.

Zum Beispiel:

Ein Freund oder eine Freundin.

Wie viel kostet die Beratung?

Die Beratung ist kostenlos.

Sie müssen nichts bezahlen.

Wo bekomme ich die Beratung?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Sie müssen persönlich zu uns kommen.

Das ist unsere Adresse:

 

Haus Neuerburg

Gülichplatz 1-3

50667 Köln

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Sie können uns auch anrufen.

 

Das ist unsere Telefon-Nummer:

02 21 / 22 12 81 35

 

Sie können uns auch eine E-Mail schreiben.

Eine E-Mail ist eine Nachricht im Internet.

E-Mail an das Amt

Wie komme ich mit Bus und Bahn zur Beratung?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers

Bus-Linien 106, 132 und 133

Haltestelle: Heumarkt

 

Stadt-Bahn-Linie 5

Haltestelle: Rathaus

 

Stadt-Bahn-Linien 16 und 18

Haltestelle: Dom/Hbf

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Stadt-Bahn-Linien 1, 5, 7 und 9

Haltestelle: Heumarkt

 

S-Bahn-Linien S 6, S 11, S 12, S 13 und S19

Haltestelle: Köln Haupt-Bahnhof

 

Deutsche Bahn Linie RB 25

Haltestelle: Köln Haupt-Bahnhof

Ist das Amt für Menschen mit Behinderungen zugänglich?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Der Eingang ist zugänglich

für Rollstuhl-Fahrer und Rollstuhl-Fahrerinnen.

 

Es gibt einen Aufzug.

 

Es gibt Klos für Rollstuhl-Fahrer und Rollstuhl-Fahrerinnen.

Weitere Informationen

* Die Bilder gehören:

Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V.,

Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.