Informationen in Leichter Sprache

Diese Seite in Alltags-Sprache lesen
© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Manche Menschen brauchen tagsüber Hilfe und Pflege.

Zum Beispiel:

Menschen mit Behinderung

Oder alte Menschen.

 

Sie sind tagsüber in einer Tages-Pflege-Einrichtung?

Zum Beispiel:

Weil Ihre Angehörigen arbeiten.

Oder damit Ihre Angehörigen Zeit für sich haben.

In der Tages-Pflege bekommen Sie Betreuung und Pflege.

Es gibt dort auch Freizeit-Angebote.

Und Sie sind mit anderen Menschen zusammen.

Wann kann ich eine Tages-Pflege bekommen?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Es gibt einen Fach-Dienst für Pflege-Bedürftige.

Der Fach-Dienst prüft:

Ob Sie Pflege brauchen.

Das schwere Wort dafür ist: Pflege-Bedarf.

Menschen mit Pflege-Bedarf heißen: Pflege-Bedürftige.

 

Wenn der Fach-Dienst sagt:

Sie haben einen Pflege-Bedarf.

Dann können Sie Geld für die Tages-Pflege bekommen.

Wer bezahlt die Tages-Pflege?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Die Pflege-Kasse bezahlt die Tages-Pflege.

Wenn Sie einen Pflege-Bedarf haben.

Aber manche Dinge müssen Sie selber bezahlen.

Zum Beispiel: 

  • das Essen 
  • den Fahr-Dienst

 

Sie können diese Kosten nicht selbst bezahlen?

Weil Sie nicht genug Geld haben?

Dann können Sie bei uns einen Antrag stellen.

Damit das Sozial-Amt die Kosten übernimmt.

Wann bezahlt das Sozial-Amt diese Kosten?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Das Sozial-Amt bezahlt die Kosten nur in bestimmten Fällen.

Zum Beispiel:

  • Wenn Ihre Pflege-Versicherung nicht bezahlt. 
  • Wenn Ihre Pflege-Versicherung nur einen Teil bezahlt. 
  • Wenn Sie selbst nicht bezahlen können.
  • Wenn niemand anderes bezahlt.

Was muss ich tun, damit das Sozial-Amt die Kosten übernimmt?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Das Sozial-Amt kann die Kosten übernehmen.

Dazu müssen Sie einen Antrag stellen.

Den Antrag bekommen Sie bei uns.

Beim Verwaltungs-Dienst Hilfe zur Pflege.

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Unsere Adresse ist:

Verwaltungs-Dienst Hilfe zur Pflege

Kalk Karree

Ottmar-Pohl-Platz 1

51103 Köln

 

Den Antrag füllen Sie aus.

Und Sie unterschreiben den Antrag.

Dann schicken Sie uns den fertigen Antrag mit der Post.

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Oder Sie schicken uns den Antrag als Fax.

Unsere Fax-Nummer ist:

0221 / 22 12 95 91

Muss ich den Antrag persönlich abgeben?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Nein. Sie müssen den Antrag nicht persönlich abgeben.

Ihr Betreuer oder Ihre Betreuerin kann auch den Antrag stellen.  

 

Sie können aber gerne auch einen Termin bei uns ausmachen:

Wenn Sie Fragen haben zum Antrag.

Wenn Sie ein persönliches Gespräch wollen.  

 

Unsere Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag, von 8 bis 12 Uhr. 

Hier bekommen Sie Infos zum Verwaltungs-Dienst Hilfe zur Pflege

Was kostet der Antrag?

Der Antrag ist kostenlos.

Sie müssen nichts bezahlen.

Weitere Infos

* Die Bilder gehören:

Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V.,
Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.