Informationen in Leichter Sprache

Diese Seite in Alltags-Sprache lesen
© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Wenn Sie einen Schwer-Behinderten-Ausweis haben:

Dann können Sie kostenlos mit Bus und Bahn fahren.

Dafür brauchen Sie ein Beiblatt mit Wert-Marke.

Beiblatt ist ein schweres Wort für ein zusätzliches Papier.

Mit welchen Bussen und Bahnen darf ich kostenlos fahren?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Diese Busse und Bahnen dürfen Sie mit dem Beiblatt kostenlos nutzen:

  • Busse
  • Straßen-Bahnen
  • U-Bahnen
  • S-Bahnen

 

Wichtig:

Sie können in anderen Zügen nur kostenlos fahren:

Wenn dort der Fahr-Schein vom Verkehrs-Verbund gilt.

Was muss ich für das Beiblatt mit Wert-Marke bezahlen?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Sie bekommen das Beiblatt in manchen Fällen kostenlos.

Manchmal müssen Sie dafür aber auch etwas bezahlen.

Das Beiblatt ist kostenlos:

Wenn Sie einen Schwer-behinderten-Ausweis haben:

Mit dem Merk-Zeichen "H".

"H" bedeutet: Sie sind eine hilflose Person.

Mit dem Merk-Zeichen "BL".

"BL" bedeutet: Sie sind blind.

 

Sie bekommen das Beiblatt auch kostenlos:

Wenn Sie arbeits-los sind.

Und Sie Arbeitslosen-Geld 2 bekommen.

Ansonsten müssen Sie das Beiblatt bezahlen.

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Das Beiblatt kostet 72 Euro:

Wenn in Ihrem Ausweis das Merk-Zeichen steht:

  • G: Dann Sie sind geh-behindert.
  • aG: Dann Sie sind besonders geh-behindert.
  • GL: Sie sind gehör-los.

Dann müssen Sie 72 Euro für das Beiblatt bezahlen.

Wichtig:

Wenn in Ihrem Ausweis das Merk-Zeichen steht:

  • G: Dann Sie sind geh-behindert.
  • GL: Sie sind gehör-los.

Dann können Sie entscheiden:

Entweder Sie bezahlen das Beiblatt für Bus und Bahn.

Dann können Sie kostenlos Bus und Bahn fahren.

Oder Sie müssen weniger Steuer für Ihr Auto bezahlen.

Muss ich den Antrag persönlich beim Amt abgeben?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Nein.

Sie müssen nicht persönlich vorbei kommen.

Sie können auch eine andere Person zu uns schicken.

Diesem Menschen sollten Sie vertrauen.

Sie müssen ihm dann eine Voll-Macht mitgeben.

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Eine Voll-Macht ist ein Papier.

Damit erlauben Sie einem Menschen, etwas für Sie zu tun.

Den Namen von dieser Person schreiben Sie auf das Papier.

Sie müssen das Papier unterschreiben.

Die Person, die Sie zu uns schicken:

Sie muss uns die Voll-Macht zeigen.

Sie muss uns auch Ihren Personal-Ausweis zeigen.

Oder Sie zeigt uns Ihren Reise-Pass.

Kontakt und Öffnungszeiten der zuständigen Abteilung

Muss ich für den Antrag Geld bezahlen?

Nein.

Sie müssen nichts für den Antrag bezahlen.

Wo stehen die Gesetze zum Beiblatt mit Wert-Marke?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Die Gesetze zum Schwer-Behinderten-Ausweis

und dem Beiblatt mit Wert-Marke

stehen in den Paragrafen 145 bis 147

im Sozial-Gesetz-Buch 9.

 

Ein Paragraf ist ein Teil von einem Gesetz.

Das Zeichen für Paragraf ist: §

Weitere Informationen

* Die Bilder gehören:

Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V.,

Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.