Der Begleitdienst "Op Jöck" ist ein Pilotprojekt der Stadt Köln in Kooperation mit dem Jobcenter Köln. Das Angebot stellen die SBK Sozial-Betriebe-Köln gemeinnützige GmbH.

Zusammen mit einer netten Begleitung können Senioren und behinderte Menschen dank "Op Jöck" das Stadtgebiet erkunden oder wichtige Erledigungen tätigen.

Was wird angeboten?

Sie wollen einen Ausflug zum Dom machen? Oder gemütlich durch die Einkaufsstraßen bummeln? Dank "Op Jöck" bleiben diese Vorhaben keine Wunschvorstellung mehr.

Die Begleiterinnen und Begleiter können sich durch einen Dienstausweis legitimieren. So können Sie sich sicher sein, dass Ihr Begleiter von der SBK Sozial-Betriebe-Köln gemeinnützige GmbH geschickt wurde.

Wer kann kommen?

Senioren und behinderte Menschen, die eine Begleitung benötigen. Personen, bei denen eine fachpflegerische Begleitung erforderlich ist, sind leider ausgeschlossen.

Was kostet es?

Die Leistung ist kostenfrei. Entstehen Ausgaben für Ihre Begleitperson, müssen Sie diese übernehmen. Ausgaben könnten Fahrtkosten oder Eintrittsgelder sein.

Erreichbarkeit

Um eine Begleitperson zu bestellen, melden Sie sich bitte mindestens einen Tag vorher unter folgenden Nummer an.

Telefon: 0221 / 77755-640
Fax: 0221 / 77755-258

Vor Ort können Sie "Op Jöck" unter folgender Adresse erreichen:

SBK Sozial-Betriebe-Köln gemeinnützige GmbH
Abteilung H 60 Injobs / Op Jöck
Boltensternstraße 16
50735 Köln

E-Mail an die Abteilung Injobs
Kontaktdaten und weitere Informationen von "Op Jöck"

Zugänglichkeit

Nächstgelegene KVB-Haltestelle:
Haltestelle Slabystraße
Stadtbahnlinie 13, 18

Haltestelle Boltensternstraße
Stadtbahnlinie 18

Haltestelle Seniorenzentrum Riehl
Bus-Linie 140