Im Dezember 2008 lud uns die Kunststiftung Nordrhein-Westfalen ein, zusammen mit der Hochschule der Bildenden Künste Braunschweig ein Atelierhaus in Istanbul zu beziehen. Die erste Kölner Stipendiatin reiste im Juli 2009 in unsere Partnerstadt. Offiziell eröffnet wurde das "Atelier Galata" schließlich bei einem Einweihungsfest am 9. September 2009 zu Beginn der 11. Istanbul Biennale im Beisein internationaler Gäste, Journalistinnen und Journalisten.

Das Atelier Galata ist ein von der Kunststiftung NRW, der Stadt Köln und der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig je eigen getragenes Artist-in-Residence Programm. Die Künstlerinnen und Künstler leben und arbeiten in der Regel für sechs Monate gemeinsam in einem Haus im Stadtteil Beyoglu. 

Der von uns geförderte Aufenthalt umfasst die kostenlose Nutzung des Wohnateliers, eine monatliche Unterstützung von 1.000 Euro sowie einmalig bis zu 600 Euro für An- und Abreise.

Ziel des Kölner Arbeitsstipendiums ist es, einen internationalen Künstleraustausch in Köln zu etablieren. Die Stipendiatin oder der Stipendiat soll

  • die Entwicklung der Kunstszene in Istanbul kennenlernen
  • internationale Kontakte knüpfen oder intensivieren
  • Projekte mit anderen Künstlerinnen und Künstlern austauschen
  • nach Abschluss neue Impulse in die Kölner Kunstszene einbringen und das in Istanbul entwickelte Projekt beziehungsweise die dort realisierten Arbeiten in Köln vorstellen

Im Anschluss an das Stipendium unterstützen wir eine Veranstaltung, um die Arbeitsergebnisse vorzustellen.

Grundsätze für die Vergabe der Stipendien

© Stadt Köln/Barbara Foerster

Das Stipendium wird in den Bereichen Bildende Kunst/Medienkunst und Literatur an eine Künstlerin oder einen Künstler aus Köln oder mit Kölnbezug vergeben. Gefördert werden freischaffende professionelle Künstlerinnen und Künstler nach Abschluss eines Studiums, einer Ausbildung oder Vergleichbarem.

Die Bewerberinnen und Bewerber sollten bereits eine gewisse öffentliche Anerkennung erfahren haben und erste Berufserfahrungen vorweisen können. Für die Stipendiatin oder den Stipendiaten besteht Residenzpflicht.

Das Stipendium kann einer Künstlerin oder einem Künstler nur einmal zugesprochen werden.

Für 2017 wird das Stipendium für den Zeitraum 1. März bis 31. Juli für den Bereich Literatur und vom 1. August bis 31. Dezember für den Bereich Bildende Kunst/Medienkunst vergeben.

Erforderliche Bewerbungsunterlagen

Für eine Bewerbung sind folgende Unterlagen erforderlich: 

  • formloses Anschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf mit künstlerischem und beruflichem Werdegang
  • Dokumentationsmaterial zur künstlerischen Tätigkeit
    (es sollten keine Originale sein, für den Bereich Literatur in vierfacher Ausfertigung)
  • Begründung für die Bewerbung (maximal zwei Seiten)
  • Beschreibung des Projektvorschlags für Istanbul (maximal zwei Seiten)

Bewerbungsschluss ist der 16. September 2016.

Die Jury

Die Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten erfolgt nach der Qualität ihrer bisherigen künstlerischen Tätigkeit und der Qualität des eingereichten Projektvorschlags. Das Votum der Jury ist unanfechtbar und der Rechtsweg ausgeschlossen.

Der Fachjury gehören derzeit folgende Personen an: 

  • Dr. Lilian Haberer vom Kunsthistorischen Institut der Universität zu Köln
  • Bettina Fischer vom Literaturhaus Köln
  • Professor Mischa Kuball von der Kunsthochschule für Medien Köln
  • Dr. Gregor Jansen, Künstlerischer Leiter der Kunsthalle Düsseldorf
  • Nadine Müseler als zuständige Referentin des Kulturamtes
  • Die Stipendiatin oder der Stipendiat des letzten Jahres

Sie interessieren sich für die derzeitigen oder bisherigen Stipendiatinnen und Stipendiaten? Wir haben alles Wissenswerte zu deren künstlerischem Werdegang sowie eine Übersicht ihrer Arbeiten und Ausstellungen für Sie zusammengestellt.

Künstlerstipendien 2016 Künstlerstipendien 2015 Künstlerstipendien 2014 Künstlerstipendien 2013 Künstlerstipendien 2012 Künstlerstipendien 2011 Künstlerstipendien 2010 Künstlerstipendien 2009

Istanbul

Wussten Sie, dass Istanbul als einzige Stadt der Welt gleichzeitig auf zwei Kontinenten (Europa und Asien) liegt, 1972 die erste Brücke über den Bosporus gebaut wurde oder dass sich die Endhaltestelle des legendären Orient-Express genau hier befindet?

Das und vieles mehr erfahren Sie aus unserer kurzen Zusammenfassung über Kölns Partnerstadt.

Istanbul

Kontakt

Für weitere Informationen zum Stipendium in Istanbul wenden Sie sich bitte an das Referat für Bildende Kunst beim Kulturamt:

Kulturamt