© Stadt Köln

An Weiberfastnacht, 8. Februar 2018, werdet Ihr in der Altstadt, am Hauptbahnhof, auf den Rheinwiesen und am Dom von 10 bis 18 Uhr auf uns treffen.

Ihr könnt uns ansprechen, wenn Ihr Probleme habt oder Schutz sucht. Wir sind insgesamt 20 Streetworkerinnen und Streetworker, aufgeteilt in fünf Teams zu vier Personen. Ihr erkennt uns an den schwarzen, roten oder grünen Jacken mit der Aufschrift "Streetwork". Wir verfügen über gute Sprachkenntnisse in Arabisch, Polnisch, Türkisch, Französisch und Englisch.

Am Fischmarkt in der Altstadt werden für Euch wieder zwei Pavillons aufgebaut, in denen Ihr Euch ausruhen könnt. Wir sind dort den ganzen Tag anzutreffen und Ihr bekommt dort Nahrungsmittel wie Obst und Suppe sowie antialkoholische Getränke. 

Stadtplan

Sprecht uns an!

  • In Notfällen habt Ihr die Möglichkeit, über unsere Handys Eure Eltern oder verloren gegangene Freundinnen und Freunde anzurufen.
  • Falls Freundinnen oder Freunde von Euch zu viel Alkohol getrunken haben, könnt Ihr uns rufen.
  • Wir stehen Euch bei Fragen oder bei Problemen zur Verfügung.
  • Wenn Ihr wollt, sind wir gerne bereit, uns auch nach Karneval erneut mit Euch zu treffen und begonnene Gespräche fortzusetzen.
  • Wir sind unter der Rufnummer 01525 / 4549167 erreichbar. Für besondere Notlagen haben wir auch Kontakt zu den Rettungsdiensten und dem Beratungsmobil für Hilfe suchende Frauen und Mädchen.
EDELGARD mobil - Anlaufstelle für Frauen und Mädchen