Krankheiten und Behinderungen in unserer Gesellschaft sind vielfältig und komplex. Betroffene und Angehörige finden sich deshalb oft in Selbsthilfegruppen zusammen, um sich mit der speziellen Krankheit und deren Folgen auseinanderzusetzen, aber auch um sich zu unterstützen und praktische Hilfen zu geben.

Selbsthilfe-Kontaktstelle Köln

Wenn Sie selbst oder als Angehöriger von einer Behinderung oder eventuell chronischen Erkrankung betroffen sind, ist oft der Austausch mit anderen Betroffenen sehr hilfreich. Die Selbsthilfe-Kontaktstelle Köln wird Ihnen hierbei helfen können, denn zu Ihrer Aufgabe gehört es, Selbsthilfeaktivitäten anzuregen. Sie fördert und unterstützt diese deshalb und verbreitet Informationen über die Selbsthilfe in Köln.

Hier finden Sie Informationen und Adressen von Selbsthilfeorganisationen bei Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit.

Was wird angeboten?

  • Informationen, Beratung und Vermittlung von selbsthilfeinteressierten Menschen
  • Hilfe bei der Neugründung von Selbsthilfegruppen
  • Unterstützung und Vernetzung von Selbsthilfegruppen, auch zu kommunalen gesundheits- und sozialpolitischen Themen
  • Organisation von Fortbildungsveranstaltungen für Mitglieder von Selbsthilfegruppen
  • umfassende Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Selbsthilfe und für Selbsthilfegruppen
  • Herstellen von Kontakten zwischen Selbsthilfegruppen und Fachleuten (zum Beispiel Ärztinnen, Ärzten, Psychologinnen, Psychologen und Presse)
  • alle Angebote der Selbsthilfe-Kontaktstelle Köln auch in türkischer Sprache

Wer kann kommen?

  • Bürgerinnen und Bürger
  • Selbsthilfegruppen
  • professionelle Einrichtungen
  • Medien- und Pressevertreter

Kosten

Das Angebot ist kostenlos.

Erreichbarkeit

Selbsthilfe-Kontaktstelle Köln

Weitere Informationen

Gesundheitsamt der Stadt Köln

Förderung von Selbsthilfegruppen und Auskünfte zur Beantragung von Fördermitteln für Selbsthilfegruppen im Gesundheitsbereich

Neumarkt 15-21
50667 Köln

Telefon: 0221 / 221-24723
Telefax: 0221 / 221-26500

Pauschalantrag für Fördermittel von der Stadt Köln Formular für den Verwendungsnachweis für Fördermittel von der Stadt Köln Leitfaden Selbsthilfeförderung in Köln

Amt für Soziales und Senioren der Stadt Köln

Auskünfte zur Beantragung von Fördermitteln für Selbsthilfegruppen im Sozialbereich

Ottmar-Pohl-Platz 1
51103 Köln

Telefon: 0221 / 221-27475
Telefax: 0221 / 221-27436

Selbsthilfegruppen im sozialen Bereich - Förderung

Anlaufstelle KOSA für den Regierungsbezirk Nordrhein

Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein KOSA
Tersteegenstraße 9
40474 Düsseldorf

Telefon: 0211 / 59708090
Telefax: 0211 / 59708082

E-Mail an KOSA
Weitere Informationen zur KOSA im Internet