Wir haben für die umweltgerechte, sozialverträgliche und wirtschaftlich tragfähige Bewirtschaftung unseres Waldes die Anerkennung des FSC®, Forest Stewardship Council® erhalten (FSC-C003644). Holz aus dem städtischen Wald wird deshalb mit dem weltweit gültigen, von den Umwelt- und Verbraucherverbänden empfohlenen Gütesiegel "FSC®, Forest Stewardship Council®" verkauft. Die Verbraucherinnen und Verbraucher haben damit die Gewähr, Holz und Holzprodukte zu erwerben, die naturnah produziert wurden und nicht aus Raubbau stammen. Sie können sich dadurch gezielt an der weltweiten Erhaltung der Wälder beteiligen.

Unabhängige Zertifizierer haben den Forstbetrieb und die Praxis der Waldbewirtschaftung anhand der international geltenden strengen Qualitätsstandards des FSC®, Forest Stewardship Council® vor Ort geprüft. Mit der Erteilung des Zertifikates wird uns bescheinigt, dass wir die anspruchsvollen Kriterien für eine umweltschonende Waldbewirtschaftung erfüllen.

Voraussetzung für die Anerkennung ist, dass wichtige waldbaulicher Standards der naturnahen Waldwirtschaft eingehalten werden, wie

  • Kahlschlagverzicht,
  • Vorrang von Naturverjüngung,
  • Umbau von Reinbeständen in naturnahe Mischwälder und
  • ein waldgerechter Maschineneinsatz.

Zum Schutz von Natur und Umwelt dürfen im Wald keine Düngemittel und chemischen Biozide eingesetzt werden. Gefährdete Tier- und Pflanzenarten müssen geschützt und ihre Lebensräume verbessert werden, zum Beispiel durch den Erhalt von Biotopbäumen und Totholz. Außerdem müssen die geltenden gesetzlichen Bestimmungen zur Waldbewirtschaftung und die Sozialstandards bei der Beschäftigung von Waldarbeiterinnen und Waldarbeitern sowie Unternehmen eingehalten werden.

Regelmäßige Forstinventuren, bei denen die Entwicklung des Waldes und die nachhaltige Holznutzung geprüft wird, gewährleisten die Erfüllung der Kriterien.

FSC®, Forest Stewardship Council®

Aufgrund der UN-Konferenz von Rio de Janeiro im Jahr 1992 und der Verabschiedung der Agenda 21 wurde zum weltweiten Erhalt und zur nachhaltigen Bewirtschaftung der Wälder eine internationale, regierungsunabhängige Dachorganisation, der FSC®, Forest Stewardship Council®, gegründet.

Der FSC®, Forest Stewardship Council® wird je zu einem Drittel von

  • Umweltorganisationen wie Greenpeace, WWF, BUND, NABU, Robin Wood und Anderen,
  • Sozialverbänden, zum Beispiel Gewerkschaften, Organisationen der Ureinwohner und anderen sowie
  • der Wirtschaft, das heißt Waldbesitzern sowie der Holzindustrie, getragen. 

Ziel des FSC®, Forest Stewardship Council® ist es, den Erhalt der Wälder durch eine umweltgerechte, sozialverträgliche und wirtschaftlich tragfähige Bewirtschaftung zu gewährleisten. Hierzu hat er ein weltweit gültiges Gütesiegel für Holzprodukte geschaffen. Nur wer die strengen FSC®, Forest Stewardship Council®-Kriterien erfüllt und nachhaltige Forstwirtschaft betreibt, erhält unter strenger Kontrolle das Zertifikat.

Waldbericht 2015
PDF, 145 kb